Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Starke Nowitzki-Rückkehr bei 90:88-Erfolg von Dallas

Basketball Starke Nowitzki-Rückkehr bei 90:88-Erfolg von Dallas

NBA-Star Dirk Nowitzki erzielte nach seiner Verletzungspause in nur 15 Minuten 17 Punkte für die Dallas Mavericks. Die Texaner gewannen überraschend bei den LA Clippers. Auch Dennis Schröder überzeugte erneut im Trikot der Atlanta Hawks.

Dirk Nowitzki steuerte bei seiner Rückkehr 17 Punkte zum Sieg der Dallas Mavericks bei.

Quelle: Larry W. Smith

Los Angeles. Die Weihnachtsüberraschung ist geglückt: Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat nach seiner Verletzungspause ein starkes Comeback gefeiert.

Beim überraschenden 90:88 (50:51)-Erfolg der Dallas Mavericks bei den Los Angeles Clippers steuerte der Würzburger in nur 15 Minuten Spielzeit 17 Punkte und vier Rebounds bei. "Ich habe mich richtig gut gefühlt. Es war schön, wieder dabei zu sein", erklärte Nowitzki.

14 Spiele lang pausierte der 38-Jährige in den vergangenen Wochen wegen Beschwerden an der Achillessehne, auf dem Parkett machte sich das bei der Rückkehr nicht bemerkbar. Der Routinier hatte ein sicheres Händchen und versenkte sieben seiner zwölf Würfe aus dem Feld, auch in der Defensive wirkte er hellwach. Gemeinsam mit Top-Scorer Harrison Barnes (24 Punkte) hatte der 13-malige All-Star einen großen Anteil am Erfolg. "Es ist schön, zwei Siege vor Weihnachten zu feiern. Jetzt dürfen wir es nicht schleifen lassen", forderte Nowitzki nach dem erst neunten Saisonsieg im 30. Spiel.

Große Freude über die Rückkehr des deutschen Ausnahmespielers herrschte auch bei seinen Team-Kollegen. "Es ist großartig, ihn wieder dabei zu haben. Er gibt dem Team so viel Energie", schwärmte Barnes, der 3,7 Sekunden vor dem Ende mit einem erfolgreichen Wurf den Sieg perfekt machte. "Es ist toll für ihn, weil er so hart gearbeitet hat. Und auch für uns. Wenn er die Ausbeute beibehalten kann, wäre das phänomenal."

Kurz vor der Pause beendete Nowitzki seinen Arbeitstag auf dem Feld und verschwand in der Kabine. "Bei der ersten Auszeit fühlte ich mich bereits müde. Meine Beine waren schwer", betonte der Routinier. Während der zweiten Halbzeit arbeitete er bereits wieder an seiner Kondition. "Er war auf dem Laufband, um seine Fitness zu fördern", erklärte Dallas-Coach Rick Carlisle. Am Dienstag empfängt der Tabellenletzte der Southwest Division die Houston Rockets.

Der erneut starke Dennis Schröder führte die Atlanta Hawks zu einem 109:108 (51:55)-Erfolg bei den Denver Nuggets. Der deutsche Spielmacher war mit 27 Punkten Top-Scorer der Begegnung und überzeugte auch in der spektakulären Schlussphase. Dank eines 9:0-Laufs in den letzten 1:43 Minuten drehten die Hawks die Partie. Der Braunschweiger erzielte in dieser Zeit fünf Zähler und holte zwei Rebounds.

"Wir haben noch einen Weg gefunden, um zu gewinnen", erklärte Atlanta-Profi Paul Millsap nach dem vierten Auswärtssieg in Serie. Die Schröder-Mannschaft steht mit 15 Siegen und 15 Niederlagen auf Tabellenplatz sechs in der Eastern Conference.

Ohne NBA-Rookie Paul Zipser verloren die Chicago Bulls bei den Charlotte Hornets mit 91:103 (40:48) und rutschten nach der 15. Saisonpleite als Neunter im Osten aus den Playoff-Rängen. Zipser sah die Partie von Bank aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.