Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Deutsche Eiskunstlauf-Mannschaft verpasst Teamtrophy

Eiskunstlauf Deutsche Eiskunstlauf-Mannschaft verpasst Teamtrophy

Die deutsche Eiskunstlauf-Nationalmannschaft hat die Qualifikation für die Teamtrophy der besten sechs Nationen vom 20. bis 23. April in Tokio verpasst.

Wie der Weltverband ISU bei den Weltmeisterschaften in Helsinki bestätigte, liegt Deutschland in der Wertung weiterhin auf Rang acht, was aber zur Teilnahme am Teamwettbewerb bei den Winterspielen 2018 in Südkorea berechtigen würde.

Deutschland liegt in der Wertung der besten Eiskunstlauf-Nationen auf Rang acht.

Quelle: Ivan Sekretarev

Helsinki. In Pyeongchang dürfen im kommenden Februar die zehn besten Länder antreten, erstmals fand der Wettkampf 2014 bei Olympia in Sotschi statt. Das deutsche Team wurde Achter. "Der Teamwettbewerb war sehr erfolgreich in Sotschi. Man sieht hier bei der WM den Aufschwung von Eiskunstlauf und allgemein dem Wintersport in Asien", sagte Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), der Deutschen Presse-Agentur.

Nach den Spielen werde ausgewertet, ob der Mannschaftswettkampf im Olympia-Programm bleibe. "Im Moment stehen die Ampeln auf Grün. Eiskunstlauf ist eine der populärsten Sportarten bei den Spielen", betonte Bach.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News