Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Handballer verlieren Trainingsspiel mit Kroatien

Olympia Handballer verlieren Trainingsspiel mit Kroatien

Die deutschen Handballer haben zwei Tage vor Eröffnung der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro einen Trainingsvergleich mit Kroatien verloren. In dem inoffiziellen Spiel über zweimal 20 Minuten unterlag der Europameister dem zweimaligen Olympiasieger mit 16:17 (8:9).

Rio de Janeiro. "Wir hatten ein gutes Tempo. Wir werden uns Stück für Stück steigern. Wir sind auf einem guten Weg", sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson. Erstmals nach ihren Verletzungen bestritten auch Steffen Weinhold und Steffen Fäth ein Spiel. "Steffen Fäth hat noch nicht die ganz Wurfkraft. Steffen Weinhold hat schon ordentlich gespielt", berichtete Delegationsleiter Bob Hanning. Fäth hatte sich Ende Mai die rechte Mittelhand gebrochen, Weinhold kurz vor der Olympia-Nominierung einen Muskelfaserriss im Oberschenkel erlitten.

Für den Turnierbeginn am Sonntag (16.30 Uhr MESZ) gegen Schweden setzt der Bundestrainer jedoch nicht auf die beiden Rückraumspieler. "Wir konzentrieren uns auf die 14 Spieler, die wir haben", sagte der Isländer. Weinhold, Fäth sowie Carsten Lichtlein als dritter Torhüter könnten im Verletzungs- oder Krankheitsfall ins Team nachrücken. Offiziell benannt werden muss der Kader am Freitag bei der Technischen Sitzung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News