Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
IOC billigt fünf neue Sportarten für Tokio-Spiele 2020

Olympia IOC billigt fünf neue Sportarten für Tokio-Spiele 2020

Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio kommen fünf neue Sportarten ins Programm. Die IOC-Session billigte am Mittwoch in Rio de Janeiro einstimmig die Aufnahme von Baseball und Softball, Karate, Skateboard, Surfen sowie Sportklettern.

Rio de Janeiro. Das Reformprogramm des IOC sieht vor, dass eine Gastgeberstadt das Recht hat, mindestens eine neue Sportart vorzuschlagen. Die Auswahl gilt immer nur für diese Spiele.

Mit dem Beschluss fügen die Organisatoren der Tokio-Spiele 18 Wettbewerbe und 474 Sportler zum Programm hinzu. Damit werden 2020 in 33 Sportarten Medaillen vergeben. Schätzungsweise 11 000 Athleten werden antreten. IOC-Vizepräsident John Coates aus Australien freute sich über den Beschluss: "Das wird helfen, die Spiele zu innovativsten in unserer Geschichte zu machen", sagte Coates.

Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hatte der Session den entsprechenden Vorschlag vorgelegt. Kriterien für die Auswahl waren, dass die Sportarten in Japan populär und vor allem für junge Sportler attraktiv sind. Die IOC-Session ist die Hauptversammlung der Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News