Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Kipruto setzte Kenias Erfolgsserie im Hindernislauf fort

Olympia Kipruto setzte Kenias Erfolgsserie im Hindernislauf fort

Conseslus Kipruto hat das neunte Olympia-Gold für Kenia nacheinander über 3000 Meter Hindernis geholt. Der 21-Jährige winkte in Rio de Janeiro schon in der letzten Kurve fröhlich ins Publikum und gewann überlegen in 8:03,28 Minuten.

Conseslus Kipruto holte über 3000 Meter Hindernis den Olympiasieg.

Quelle: Antonio Lacerda

Rio de Janeiro. So schnell war zuvor noch nie ein Läufer auf dieser Distanz bei Sommerspielen. Silber ging überraschend an den Amerikaner Evan Jager, der nach 8:04:28 Minuten ins Ziel kam. Ezekiel Kemboi, zunächst Dritter, wurde nach einem Protes des französischen Verbandes disqualifiziert.

Der Kenianer habe die Bahn regelwidrig verlassen, teilte der Leichtathletik-Weltverband IAAF mit. Auf den dritten Platz rückt nun der Franzose Mahiedien Mekhissi vor. Kemboi war nach 8:08,47 Minuten ins Ziel gekommen. Der 34-jährige Kenianer hatte zuvor vier WM-Titel und die Goldmedaillen 2004 in Athen und 2012 in London gewonnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News