Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Ansgar Brinkmann: „RB Leipzig steigt auf, Arminia Bielefeld bleibt drin“

Interview Ansgar Brinkmann: „RB Leipzig steigt auf, Arminia Bielefeld bleibt drin“

Ám Samstag muss RB Leipzig auf der Alm bei Arminia Bielefeld ran. Ansgar Brinkmann spielte für die Gastgeber und lebt auch immer noch am Ort. Im Interview spricht der "weiße Braislianer" über das anstehend Spiel und verrückte alte Geschichten´.

Im Verlauf seiner Karriere machte Ansgar Brinkmann auch bei der SG Dynamo Dresden Station.

Quelle: ddp

Leipzig. Er ist der weiße Brasilianer, kickte und lebte wie einer. Kult-Fußballer Ansgar Brinkmann, 46, über teure Ecken und Kanten, einen Hund in der Kabine, eine Einwechslung a là Günter Netzer und das RB-Spiel bei seinem heiß geliebten Ex-Club Arminia Bielefeld (Sonnabend, 13 Uhr).

Sie wohnen in Bielefeld, haben für Bielefeld gespielt und auf der Bielefelder Alm 2009 Ihr Abschiedsspiel zelebriert. Kann die Arminia RB Leipzig schlagen?

An guten Tagen kann die Arminia auch Bundesligisten schlagen. Als Experte würde ich sagen: RB ist besser besetzt und gewinnt. Als alter Bielefelder sage ich: 1:0 für uns!

Arminia ist Kult, englisches Stadion, geile Stimmung. Auf wen sollten die Rasenballer besonders achten?

Die können froh sein, dass ich nicht mehr kicke. Im Ernst: Fabian Klos ist eine Kante im Sturm, den drückt keiner weg, der ist gut am Boden und in der Luft. Die Alm wird brennen.

Sie haben für geschätzt 18 Traditionsvereine gespielt. Hat das spät geschlüpfte RB eine Daseinsberechtigung?

Warum nicht? Ohne Red Bull hätte Leipzig in den nächsten 50 Jahren keinen Profifußball gesehen. Die haben ein Trainingszentrum für 40 Millionen hingestellt, machen eine gute Jugendarbeit.

Die RB-Profis sind Pressing-Maschinen. Gefällt Ihnen das Spiel der Leipziger?

Manchmal kommt es mir in der Offensive etwas verkopft vor. Ralf Rangnick sollte seinen Jungs sagen: 20 Meter vorm Tor könnt ihr machen was ihr wollt. Dribbling, Übersteiger, verrückte Dinge. Nur so wird aus einer Eins-gegen-Eins-Situation ein 2:1.

Wie endet die Saison?

RB steigt auf, Arminia bleibt drin und ich bleibe gut drauf.

Ihr Lebenswandel soll nur bedingt vereinbar mit dem Job des Profifußballers gewesen sein.

Wie meinen?

Sie waren nicht immer um 22 Uhr im Bett.

Was soll ich da so früh? Ich habe dreimal im Jahr gefeiert. Das Problem war, dass das dann jeder mitbekommen hat.

Nächstes Gerücht: Sie sollen sich bei Tennis Borussia  Berlin in der zweiten Liga selbst eingewechselt haben.

Wir lagen zurück und Winnie Schäfer hatte auf der Bank die Ruhe eines tibetanischen Bettelmönches. Ich bin zum Linienrichter und habe dem gesagt, dass wir jetzt wechseln. Und dann hat der sein Fähnchen geschwenkt.

Und der für Sie runter musste, erfuhr wie von seinem Glück?

Den habe ich rausgewunken.

Und Herr Schäfer stand vor vollendeten Tatsachen und tat so, als ob er derjenige welcher war.

Ja. Nach dem Spiel musste ich zu ihm in die Trainerkabine. Ich dachte, er gratuliert mir zu meinem guten Spiel und meiner klugen Entscheidung im Dienste aller.

Es lief wahrscheinlich anders.

Ganz anders. Er fragte mich, ob ich sie noch alle habe. Ich sagte: Ja, außerdem haben wir dank mir gewonnen, Trainer.

Geldstrafe?

Ja. Ecken und Kanten kosten im deutschen Fußball viel Geld.

Fehlen dem Fußball Typen?

Absolut. Wenn einer mit Leistung vorangeht, soll er auch den Mund aufmachen und auch mal falsch parken dürfen. Nur frech und lustig geht aber nicht. Man muss auch kicken können. Ich war immer gut, wenn der Druck am größten war.

Sie sollen zu Bielefelder Bundesliga-Zeiten einen Hund mit in die Kabine genommen haben. Vor einem Spiel.

Ich habe meinen Hund zum Training mit in die Kabine gebracht. Benno Möhlmann kam rein, erklärte, was wir so alles trainieren und guckte irgendwann zu mir rüber. Er: Was ist das? Ich: Was könnte es denn sein, Trainer? Vielleicht ein Hund. Er, mittlerweile mit einer feuerroten Birne: Und was macht der hier? Ich: Das ist mein Husky Gin, der kommt nachher mit mir über rechts, Trainer, an uns kommt keiner vorbei. Die ganze Kabine hat sich totgelacht.

Wieder Geldstrafe?

Nein, weder für den Hund noch für mich. Benno wusste, dass er sich auf mich verlassen kann. Manche spielen Klavier, andere tragen es.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr