Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
DFB-Pokal: RB Leipzig will ersten Sieg gegen Unterhaching

Halbe Million Euro winkt DFB-Pokal: RB Leipzig will ersten Sieg gegen Unterhaching

Noch nie konnte RB Leipzig gegen die SpVgg Unterhaching gewinnen. Am Dienstagabend will der Zweitligist im dritten Anlauf gegen den Viertligisten den ersten Sieg holen. Für das Erreichen des Achtelfinales winkt als Prämie mehr als eine halbe Million Euro.

Traf in der Saison 2013/2014 bereits gegen Unterhaching: RB-Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen (links) im letzten Duell gegen die Bayern.

Quelle: Gepa

Unterhaching. Viertligist SpVgg Unterhaching geht mit großer Lust ins Pokal-Duell gegen RB Leipzig. „Wir freuen uns alle brutal auf das Spiel gegen einen ambitionierten Zweitligisten“, erklärte Trainer Claus Schromm vor dem Zweitrundenspiel am Dienstag (20.30 Uhr/Live-Ticker auf LVZ.de) im Alpenbauer Sportpark gegen den Zweiten der 2. Fußball-Bundesliga.

Bei einem überraschenden Weiterkommen winkt auch eine hübsche Stange Geld: 527.000 Euro bekommt jeder Achtelfinalist. Von Anspannung könne beim Viertligisten „keine Rede sein“, erklärte Schromm weiter. „Für uns ist es ein absolutes Bonusspiel und ein Highlight, das wir uns durch die starke Leistung und den Sensationssieg gegen den FC Ingolstadt verdient haben.“

Zwei Spiele, zwei Unentschieden

In der ersten Runde hatte die SpVgg den FCI mit 2:1 bezwungen. Leipzigs Trainer Ralf Rangnick warnte sein Team vor dem Fünften der Regionalliga Bayern. „Wir müssen von Beginn an immensen Druck ausüben, die SpVgg Unterhaching in ihrer eigenen Hälfte festnageln und dürfen sie nicht zu oft kontern lassen“, sagte er.

Bislang konnte RB Leipzig noch nie gegen Unterhaching gewinnen. Beide Drittligaspiele in der Saison 2013/2014 endeten Unentschieden – 2:2 in Leipzig und 1:1 in Unterhaching. Zwei RB-Torschützen von damals sind noch mit dabei: Für die Leipziger trafen damals Dominik Kaiser, Yussuf Poulsen und Carsten Kammlott (inzwischen bei Rot-Weiß Erfurt).

Am Dienstagabend will der Zweitligist im dritten Anlauf den ersten Sieg holen. Diesen Plan müssen die Leipziger unter anderem ohne Stürmer Emil Forsberg angehen. Der Schwede musste sich einer Weisheitszahn-Operation unterziehen und wird in Unterhaching fehlen. Im Tor soll Peter Gulásci sein erstes Pflichtspiel bestreiten.

Bei den Unterhachingern fällt unter anderem Jonas Hummels aus (Arthroskopie im Knie). Der Bruder von Nationalspieler Mats Hummels traut seinem Klub eine Überraschung zu: „Ich glaube, es wird ein 2:1“, sagte der 25-Jährige bei Sport1.

Von nöß/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr