Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Eine Pause zur rechten Zeit: RB Leipzig „fehlt Frische" und Gegenpressing

Rangnick sauer Eine Pause zur rechten Zeit: RB Leipzig „fehlt Frische" und Gegenpressing

RB Leipzig fehlte gegen den 1. FC Kaiserslautern die „körperliche Frische“ für das berüchtigte Gegenpressing. Die Länderspielpause von zwei Wochen spielt den Sachsen jetzt in die Karten.

Ralf Rangnick schien sich nach der 0:2-Niederlage gegen Kaiserslautern auch über sich selbst zu ärgern.
 

Quelle: dpa

Leipzig. Draußen strahlte die Sonne, in den Katakomben gab es beim ambitionierten Fußball-Zweitligisten RB Leipzig ein Donnerwetter. Trainer Ralf Rangnick bat gleich zu mehreren Gesprächen, denn er war nach dem blutleeren Auftritt und der 0:2-Heimpleite gegen den 1. FC Kaiserslautern sauer. „Meine Mannschaft war nicht wiederzuerkennen. Es war eher eine Karikatur unseres Teams, was wir gebracht haben“, sagte der 57-Jährige, nachdem sein Team leichtfertig die Tabellenführung verspielt hatte.

Dabei sah der Coach zwei zentrale Punkte für den Misserfolg seines Teams: „Wir haben von der ersten Minute an einen müden Eindruck gemacht. Dabei unterstelle ich aber niemandem, dass er nicht wollte. Ich hatte das Gefühl, das wir körperlich ausgepowert waren.“ Die Gründe dafür machte Rangnick an einer schlechten Trainingswoche mit vielen Ausfällen fest, schien sich aber auch über sich selbst zu ärgern. Hatte er seinen Spielern zu viel abverlangt? Die Statistik belegt: Während der FCK 221 Sprints absolvierte, waren es bei den Leipzigern gerade einmal 188.

Punkt zwei: Das berühmte Gegenpressing der Leipziger war gegen die „Roten Teufel“ nicht existent. „Es gab kein Spiel gegen den Ball. Wir sind fast immer Zuschauer gewesen, teilweise aus der Ferne. So kann man gegen keinen Gegner gewinnen“, analysierte der RB-Coach. Zufall nannte es Rangnick hingegen, dass sein Team zum zweiten Mal in dieser Saison bei einem fast vollen Heimstadion, wie schon beim 0:1 gegen St. Pauli, eine Niederlage kassierte. Immerhin kletterten die Leipziger nach dem Sonntagsspiel vor 33 598 Fans auf Platz eins der Zuschauertabelle in der Liga.

Die Erfolgsserie ist gerissen, die Tabellenführung weg. RB Leipzig unterliegt den Roten Teufeln vom 1. FC Kaiserslautern 0:2. Es war die zweite Niederlage der Rasenballer in dieser Saison.

Zur Bildergalerie

 Einsicht hatten auch die Spieler. „Die ersten 45 Minuten waren ganz weit weg von dem Fußball, den wir in den letzten Wochen praktiziert haben“, sagte Dominik Kaiser. Der Kapitän ergänzte: „Das erste Tor war symptomatisch dafür, weil wir überall zu spät waren. Aber wir dürfen jetzt nicht alles schlecht reden.“ Etwa in der zweiten Halbzeit spielten sich die Sachsen phasenweise in einen Offensivrausch - erzielten nur keinen Treffer. Am Ende der Partie standen 22 Leipziger Torschüsse gegenüber 10 Lauterer Abschlüssen.

„Wir stehen ja trotzdem noch wunderbar in der Tabelle da. Es zeigt einfach nur wieder, dass es gegen jede Mannschaft in der Liga schwer werden kann, wenn wir unsere Tugenden nicht auf den Platz bringen“, sagte Routinier Tim Sebastian. „Es ist bitter, aber wir haben jetzt zwei Wochen Zeit bis zum nächsten Spiel, um das Ganze aufzuarbeiten“, meinte Kaiser. Dass den Leipzigern eine Länderspielpause neue Kräfte verleihen kann, zeigte die Auszeit Ende August: Damals begann anschließend die Serie von neun Spielen ohne Niederlage, die erst am Sonntag endete.

Um nicht aus dem Rhythmus zu kommen, bestreitet RB am Freitag im eigenen Trainingsgelände am Cottaweg ein Testspiel gegen den polnischen Erstligisten Pogon Stettin. Fehlen werden gleich sieben Nationalspieler. Richtig ernst wird es für Yussuf Poulsen und Emil Forsberg, die in zwei Duellen zwischen Dänemark und Schweden gegeneinander um das EM-Ticket kämpfen. Davie Selke (U21), Zsolt Kalmar (Ungarn), Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker (Österreich) sowie Antic Nukan (Türkei) sind auf Lehrgängen unterwegs.

Von Anne Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr