Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
FC Bayern gegen RB Leipzig: der Vergleich Mann gegen Mann

Sky-Kommentator Wolff Fuss analysiert FC Bayern gegen RB Leipzig: der Vergleich Mann gegen Mann

Er ist einer der wichtigsten Stimmen beim Fußballsender Sky und Autor bei der LVZ: Wolff Fuss. Vor dem Gipfeltreffen hat er die Spieler beider Teams verglichen und einen knappen Sieger ausgemacht.

Nur eins von elf Duellen: Emil Forsberg (links) gegen Robert Lewandowski.

Quelle: Picture-Point/dpa

Leipzig. MANUEL NEUER – PÉTER GULÁCSI
Der Nationaltorhüter hat sieben Mal zu Null gespielt, Bayern hat mit neun Gegentreffern die beste Abwehr. Neuer hatte in der Hinrunde gefühlt mehr zu tun als in den drei Jahren zuvor. Der Ungar Gulácsi ist ein solider Bundesliga-Torhüter, der heute abgeprüft wird. Wertung klar an Neuer.

Stand: 1:0.

PHILIPP LAHM – BERNARDO
Mit der taktischen Umstellung von Ancelotti hat Lahm am meisten zu kämpfen. Keine überragende Saison von ihm, unterschreitet aber nie ein gewisses Niveau. Der Brasilianer Bernardo ist erst 21, er fehlte zuletzt ein paar Wochen verletzt. Wertung: Remis.

Stand: 1,5:0,5.

MATS HUMMELS – WILLI ORBAN
Das Duell der Abwehrchefs: Hummels hat nach der EM und seinem Wechsel vom BVB etwas Zeit gebraucht, ist auf dem Weg, wieder der Alte zu werden. Orban ist in einer super Form, immer torgefährlich, einer der besten Innenverteidiger der Liga. Wertung: Unentschieden.

Stand: 2:1.

JAVI MARTÍNEZ – STEFAN ILSANKER
Beide sind Ausweichlösungen als Innenverteidiger. Wobei Ausweich- und Ideallösung nicht weit auseinander liegen. Der Spanier hat in der Bayern-Abwehr die konstanteste Form. Der Österreicher ist ein sensationeller Aufbauspieler, sehr zweikampfstark, hat seine Reihe im Griff. Auch in diesem Duell gebe ich Gleichstand.

Stand: 2,5:1,5.

DAVID ALABA – MARCEL HALSTENBERG
Der Österreicher spielt diese Saison nicht wirklich an seinem Limit, aber immer noch sehr solide. Halstenberg gehört zu den unbesungenen Helden der RB-Elf, ist schnell, macht viel Druck über links nach vorne. Sein Einsatz ist jedoch fraglich. Meine Wertung auch hier Unentschieden.

Stand: 3:2.

ARTURO VIDAL – DIEGO DEMME
Der Chilene hat zuletzt nicht überzeugt, wurde aber genau für solche Spiele gebaut. Bringt die richtige Mentalität mit und geht mit Wehret-den-Anfängen-Attitüde in die Zweikämpfe. Demme ist die tragende Säule des Leipziger Aufbauspiels, eine Mischung aus Gattuso und Pirlo, nur schneller als Pirlo und ein besserer Vorbereiter als Gattuso. Noch ohne Tor. Trotzdem Punkt an RB.

Stand: 3:3.

THIAGO – NABY KEITA
Es ist das Duell um die Regentschaft im Mittelfeld. Thiago gibt bei Bayern das Umschalt-Kommando, ist die Nebelkerze im Spiel, weil du nie genau weißt, wo er sich auf dem Platz bewegt. Um Keita bangt Leipzig. Er ist für mich mit seiner Power und Spielintelligenz der „rising star“ der Hinrunde. Remis.

Stand: 3,5:3,5.

THOMAS MÜLLER – TIMO WERNER
Bei Müller bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob der (Tore-)Knoten schon geplatzt ist. Er hat eine kleine Leistungsdelle – die erste seiner überragenden Karriere. Werner ist schnell, torgefährlich, wie gemacht für das RB-Konzept. Hat einen Höhenflug, mit zwischenzeitlichem Schwalbenabsturz. Den Fehler macht er nie wieder. Die Form spricht für Werner, aber Müller ist immer eine Waffe. Remis!

Stand: 4:4.

FRANCK RIBÉRY – EMIL FORSBERG
Ribéry hat aktuell nicht die Form, aber in diesem Topspiel wird er was zeigen wollen. So eine Partie nimmt er traditionell persönlich. Forsberg, ein Schwede, hat alles, ist ein super Vorbereiter (acht Torvorlagen bedeuten Ligabestwert!) mit einem sehr guten Auge für die Mitspieler, einem Klasse-Spielverständnis und ist in überragender Verfassung. Eigentlich wäre er einer für die Bayern. Punkt an RB

Stand: 4:5

ARJEN ROBBEN – MARCEL SABITZER
Fünf Tore und drei Vorlagen, obwohl ihn kleinere Blessuren immer wieder zu Pausen zwingen. Ich bin mir sicher, dass Robben sein bestes Saisonspiel macht. Wenn er fit und bereit ist, brennt’s. Dann gibt es auf seiner Position nach wie vor keinen besseren. Dagegen ist Sabitzer, der aus Salzburg kam, eben „nur“ Sabitzer, aber schnell, konterstark und auch schon mit vier Toren und drei Vorlagen. Wertung pro Bayern.

Stand: 5:5.

ROBERT LEWANDOWSKI – YUSSUF POULSEN
Für mich gehört der Pole zu den besten Neunern der Welt, hat schon wieder elf Saisontore, kann nun auch Freistöße. Der Däne Poulsen ist als Mittelstürmer mehr der Edelhelfer, der extrem viele Zweikämpfe bestreitet, Bälle abschirmt und durchsteckt. Jedoch ist er nicht so torgefährlich (nur ein Tor). Der Punkt geht klar an „Lewy“.

Endstand: 6:5 für die Bayern. Knappe Kiste.

Das Fuss-Fazit: „Die Bayern sind zum Jahresausklang richtig gefordert und werden beweisen wollen, was sie drauf haben. Uns erwartet ein rasantes Fußballspiel. Ich tippe auf einen knappen Heimsieg.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.