Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Forsberg fällt bei RB Leipzig aus – Pokal-Pleite als „Warnschuss“

Vorm Sandhausen-Spiel Forsberg fällt bei RB Leipzig aus – Pokal-Pleite als „Warnschuss“

Nach der 0:3-Schmach im Pokal ruft wieder der Zweitliga-Alltag: Mit einem Sieg am Sonntag in Sandhausen könnte RB Leipzig die Tabellenführung erobern – falls Spitzenreiter SC Freiburg Punkte liegen lässt. Ralf Rangnick muss dabei auf zwei Leistungsträger verzichten.

Vom Gegner nicht zu stoppen, aber von einer akuten Seitenstrang-Angina: RB-Stürmer Emil Forsberg.
 

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Seine Weisheitszahn-OP hat er gut überstanden, doch eine Angina fesselt RB Leipzigs Stürmer Emil Forsberg derzeit ans Bett. „Er fehlt am Sonntag sicher, auch für das Kaiserslautern-Spiel wird es eng“, informierte Trainer Ralf Rangnick am Freitag über den kurzfristigen Ausfall seines fünffachen Torschützen vor dem Spiel beim Tabellensiebten (13.30 Uhr/Live-Ticker auf LVZ.de).

Auch Abräumer Stefan Ilsanker fehlt dem Tabellenzweiten nach seiner fünften gelben Karte. Rangnick, der nach der 0:3-Pokalschmach in Unterhaching wieder auf sein eingespieltes Team vom 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf setzen will, muss deshalb etwas umplanen. Rani Khedira könnte für Ilsanker ins Team rücken. Für Forsberg wäre Massimo Bruno eine Option, er ist jedoch ebenso wie Yussuf Poulsen leicht angeschlagen.

Pokal-Aus: „Vielleicht hat es so sein sollen“

Die Aufarbeitung der Pokal-Niederlage bei Viertligist Unterhaching nach drei Liga-Siegen in Folge stand am Freitag noch immer im Fokus. „Wir waren enttäuscht, am Abend und am Tag danach. Da ist ganz klar, wenn man so verliert“, sagte Rangnick. Dass das Ausscheiden auf die Moral schlägt, glaubt der 57-Jährige nicht. „Ich bin überzeugt, dass die Jungs mehr können, als sie in den 90 Minuten gezeigt haben“, stellt sich der Coach vor sein Team.

Ralf Ranknick beim Spiel in Unterhaching

Ralf Ranknick beim Spiel in Unterhaching.

Quelle: dpa

Acht bis neun Wechsel in der Startelf wird es gegenüber dem missglückten Rotationsexperiment am Dienstag geben. Das Spiel ist für Rangnick „abgehakt“. Vielleicht, sagt er, habe das Aus nach der Entscheidung zuvor am Grünen Tisch wegen des Feuerzeugwurfs in Osnabrück auch „so sein sollen“. Wäre RB ins Viertel-oder sogar Halbfinale weitermarschiert – Rangnick hätte sich die Schlagzeilen nicht ausmalen wollen.

Coltorti erwartetes „ekliges Spiel“ in Sandhausen

Fabio Coltorti bezeichnete das peinliche 0:3 als „Warnschuss“, der in der Liga auch ein Vorteil sein könnte. „Wir werden Sandhausen sicher nicht unterschätzen“, so der RB-Keeper. Die Baden-Württemberger flogen am Mittwoch mit 3:4 im Elfmeterschießen gegen Ligakonkurrent Heidenheim aus dem Pokal. Gegen RB müssen sie wohl gleich mehrere Leistungsträger kompensieren. Der Einsatz der Offensivspieler Andrew Wooten (Mittelfußprellung) und Ranisav Jovanovic (Rückenbeschwerden) ist fraglich. Auch Innenverteidiger Tim Kister droht mit einer Bänderverletzung auszufallen. Abwehrspieler Leart Paqarada fehlt gelbgesperrt. „Die Leipziger sind langsam so in der Liga angekommen, wie sie sich das vorstellen“, sagt SVS-Coach Alois Schwartz. „Da kommt eine große Aufgabe auf uns zu.“

Sandhausens Stärke ist die Defensive: Fünfmal in dieser Saison haben die zu Hause noch ungeschlagenen Baden-Württemberger bereits zu Null gespielt, RB ist vergangene Saison zweimal torlos gegen den SVS geblieben – 0:0 und 0:4 hieß es am Ende. Mit schnellem Umschaltspiel und kompaktem Pressing werde sich das am Sonntag ändern, sagt Rangnick.

 Vor allem die Heimniederlage aus dem Mai wirkt bei Keeper Coltorti noch nach. „Das war eine kleine Demütigung im eigenen Stadion.“ Der Schweizer erwartet ein „ekliges Spiel“, das über den Kampf entschieden werde. „Sonntag ist eine gute Chance, Revanche zu nehmen. Dann könnten wir uns oben festsetzen.“ Falls Spitzenreiter SC Freiburg gegen Eintracht Braunschweig nicht gewinnt, winkt RB bei einem Auswärtssieg sogar die Tabellenführung. Rund 200 Leipziger Fans wollen das Team ins Hardtwaldstadion begleiten.

Von Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr