Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Kampfansage von Rummenigge – RB Leipzig will sich Spitze zurückholen

Vor dem Spiel gegen Schalke 04 Kampfansage von Rummenigge – RB Leipzig will sich Spitze zurückholen

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge erhöht den Druck auf RB Leipzig und will an der Tabellenspitze überwintern. Die Roten Bullen haben etwas dagegen. Heute ist gegen Schalke 04 Matchday in Leipzig.

Angriffslustig: Karl-Heinz Rummenigge.

Quelle: dpa

Leipzig. Matchday in Leipzig: Wenn RB am Sonnabend im Spiel des Tages auf Schalke 04 trifft, dann werden die Augen von ganz Fußball-Deutschland auf die Red Bull Arena gerichtet sein. Die Frage aller Fragen lautet: Jagd die Mannschaft der Stunde dem FC Bayern die Tabellenspitze wieder ab?

Der Deutsche Meister legte am Freitagabend mit einem 3:1-Sieg bei Mainz 05 vor. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge stand nach dem Abpfiff sichtlich entspannt in der Mixed-Zone und ließ zufrieden die 90 Minuten Revue passieren. Mit dem Erfolg wurde der Druck auf RB Leipzig erhöht und der Glaube in die eigenen Fähigkeiten gestärkt. „Wir haben es selber in der Hand“, sagte Rummenigge. Und er ergänzte angriffslustig: „Wenn wir weiter so spielen, können wir als Tabellenführer überwintern.“ Das darf bereits als erste Ansage für das Spitzenspiel drei Tage vor Heiligabend zwischen München und Leipzig verstanden werden.

Allerdings muss der Rekordmeister dann gewinnen oder zuvor auf einen Ausrutscher der Leipziger hoffen. Selbst wenn der FC Bayern in den Spielen bis zur Winterpause groß auftrumpft, hat RB im Augenblick noch die Nase vorn. Sollte nämlich das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl selbst weiter siegen, dann würde dem Aufsteiger beim Showdown in München ein Unentschieden für die Verteidigung der Spitze reichen. „Wir wollen einfach unseren Stiefel runterspielen“, sagte Mats Hummels: „Wir schauen, was die anderen machen - aber wir müssen erst einmal unsere Spiele gewinnen, sonst bringen uns andere Ergebnisse überhaupt nichts.“

Rummenigge wartet erstmal gespannt auf die Partie der Knappen am Sonnabend in Leipzig. „Ja, ich schaue es mir an“, sagte er.

In Mainz war der Bayern-Sieg trotz des verschlafenen Starts nie lange gefährdet. Dennoch bleibt das Gegentor durch Jhon Cordoba in der vierten Minute ein (kleiner) Makel: Bereits im achten Pflichtspiel in Folge haben die Münchner einen Treffer kassiert, das gab es zuletzt vor fünf Jahren. „Er ist einer der kräftigsten Spieler der Liga, da kann das mal vorkommen“, sagte Hummels.

Ein anderer Spieler feierte einen Rekord. Irgendetwas „im Schatten des Doms“ scheint Robert Lewandowski besonders gut zu gefallen. Der Bayern-Stürmer erzielte in seinem vierten Gastspiel in Folge beim FSV Mainz 05 zwei Tore - eine solche Serie gelang bislang noch keinem anderen Bundesligaspieler. Die Karnevalshochburg am Rhein ist für den polnischen Nationalspieler immer eine Reise wert.

„Ich freue mich sehr darüber“, sagte Lewandowski zu seinem Rekord beim 3:1 (2:1) in Rheinhessen. Zwar auch über den 1:1-Ausgleich (8.), vor allem aber über das Freistoßtor in der Nachspielzeit (90.+1). Das habe ich in letzter Zeit oft im Training gemacht und drauf gewartet, es endlich auch im Spiel machen zu können", sagte der Pole: “Nach dem Tor war auch klar, dass wir gewinnen." Zuvor war der „Mainz-Schreck“ am 26. September 2015 (3:0) sowie noch im Trikot von Borussia Dortmund am 30. November 2013 (3:1) und 24. November 2012 (2:1) doppelt erfolgreich.

Wie bereits in Mainz wird auch in Leipzig das Spiel mit einer Schweigeminute beginnen. Dabei wird den Opfern des Flugzeugabsturzes in Kolumbien gedacht. An Bord der Maschine befand sich auch das Team des brasilianischen Erstligavereins AF Chapecoense. DFL-Präsident Reinhard Rauball sagte: „Mit der Schweigeminute und dem Tragen von Trauerflor möchten wir den Angehörigen der Opfer, den Überlebenden und dem brasilianischen Fußball gegenüber unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl ausdrücken.“

Matthias Roth (mit sid)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.