Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Kein Bekenntnis von Europameister Kimmich zu RB Leipzig: „Hängt auch von der Liga ab“

Kein Bekenntnis von Europameister Kimmich zu RB Leipzig: „Hängt auch von der Liga ab“

Mit dem guten Start in der 2. Bundesliga sowie der Weiterentwicklung junger Fußballer, steigt für RB Leipzig auch die Gefahr, selbst geschliffene Diamanten wieder zu verlieren.

Voriger Artikel
RB-Stürmer Poulsen wird immer wertvoller – Zorniger grüßt aus Leipzig alle Interessenten
Nächster Artikel
RB Leipzig muss beim Spiel gegen Fortuna Düsseldorf auf Top-Stürmer Poulsen verzichten

Bleibt Joshua Kimmich nach der Saison bei RB Leipzig?

Quelle: GEPA Pictures

Leipzig. Einer der Aufstrebenden ist Joshua Kimmich. Der U19-Europameister wurde vom VfB Stuttgart nur bis zum Sommer 2015 an Leipzig ausgeliehen. Ein klares Bekenntnis für einen der beiden Clubs gibt es von dem Talent nicht.

„Klar hängt das auch von der Liga ab“, sagte Kimmich am Freitag auf die Frage, ob er nächste Saison lieber das Leipziger oder das Stuttgarter Trikot tragen würde. Ergo: Steigt der VfB ab und RB auf, wäre seine Wahl ganz klar. Die hat er aber gar nicht, denn Stuttgart besitzt im Sommer eine Rückkauf-Option. Sollten die Schwaben kein Interesse an Kimmich haben, verlängert sich sein Kontrakt bei RB wohl automatisch bis 2017. „Es ist jetzt nicht der Zeitpunkt, um sich über Personalien in der Öffentlichkeit zu äußern. Das bedeutet nicht, dass wir uns zu diesem Zeitpunkt keine Gedanken darüber machen", heißt es von Seiten des VfB Stuttgart.

Dabei ist Kimmich mit den Leipzigern erst aufgestiegen, findet: „Die zweite Liga liegt uns besser als die Dritte, weil die Gegner mehr Fußball spielen.“ Auch in der Nationalmannschaft erntete der gebürtige Baden-Württemberger im Sommer mit dem Europameister-Titel erste Früchte. Beim Union-Spiel wurde Kimmich sogar von U21-Nationaltrainer Horst Hrubesch beobachtet. „Für den nächsten Lehrgang gab es aber noch keine Einladung“, sagt Kimmich, der die U20 sogar überspringen könnte.

Mehr Härte in der 2. Bundesliga

Einzig kleine Wehwehchen und Blessuren stellten den Mittelfeldstrategen in den vergangenen Wochen immer wieder vor Probleme: „Die Belastung in dieser Liga ist schon eine andere. Da kriegt man öfter einen Schlag ab“, sagt er. So wie gegen den KSC, als Kimmich direkt nach dem Anpfiff an der Mittellinie umgesäbelt und auch während der Partie oft in die Mangel genommen wurde.

In der Zweier-WG schaute er am Donnerstagabend mal nicht GZSZ, sondern mit Yussuf Poulsen das 1:1 zwischen Bochum und dem nächsten Gegner Düsseldorf an. Ein Ergebnis ganz nach dem Geschmack der Leipziger, die somit bis zur Partie am Sonntag Aufstiegsplatz zwei belegen. Fortuna rutschte auf Rang sechs.

Zorniger schätzt den nächsten Gegner als „best besetztes Team der zweiten Liga“ ein. Mit einem Gesamtwert von 23,7 Millionen Euro sind sie auch die teuerste Mannschaft. RB Leipzig liegt mit 18,9 Millionen auf Rang fünf. Zudem ist Düsseldorfs Stürmer Charlison Benschop mit vier Toren und drei Vorlagen zweitbester Scorer, noch vor dem Leipziger Poulsen. Zwischen den Pfosten steht mit Michael Rensing ein ehemaliger Bayern-Keeper.

phpFlrx9a20140113125913.jpg

Sebastian Heidinger hat eine Düsseldorfer Vergangenheit.

Quelle: GEPA

Eine gemeinsame Vergangenheit mit F95 hat Verteidiger Sebastian Heidinger, der von 2007 bis 2010 dort kickte. Der jetzige Coach Oliver Reck kennt dafür Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick ganz gut. Bei Schalke 04 war Reck unter ihm Torwart-Trainer, hat vielleicht auch die Philosophie Rangnicks verankert. Denn Zorniger sagt: „In Düsseldorf erwartet uns brutale Offensivpower.“

Ante Rebic konnte nach seiner Fersenreizung voll trainieren und ist für Zorniger am Sonntag ein Thema „für einen Einsatz von 15 bis 20 Minuten“. Stammtorhüter Fabio Coltorti hebt am Wochenende den Alterdurchschnitt bei der U23 von RBL und sammelt in der Oberliga gegen Rudolstadt nach seiner Verletzung Spielpraxis.

An Tagen wie diesem Sonntag, kann RB die Tabellenführung übernehmen. Die Familie von Hosen-Sänger Campino und Düsseldorfs Stadion-Hymnen-Schreiber ist übrigens tief in Leipzig verwurzelt. Die Freges sind Namensgeber und ehemalige Besitzer des Fregehauses in der Katharinenstraße. Auch die Fregestraße im Waldstraßenviertel erinnert noch an den Bankier Christian Gottlob Frege.

LVZ-Online überträgt die Partie am Sonntag, 13.30 Uhr, im Live-Ticker.

Außerdem wurden die Spieltage 14 bis 19 von der DFL terminiert.

14. Spieltag: RB Leipzig – FC St. Pauli, Sonntag, 23. November, 13.30 Uhr

15. Spieltag: SV Sandhausen – RB Leipzig, Sonntag, 30. November, 13.30 Uhr

16. Spieltag: RB Leipzig – FC Ingolstadt 04, Sonntag, 07. Dezember, 13.30 Uhr

17. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth – RB Leipzig, Freitag, 12. Dezember, 18.30 Uhr

18. Spieltag: VfR Aalen – RB Leipzig, Mittwoch, 17. Dezember, 17.30 Uhr

19. Spieltag: RB Leipzig – TSV 1860 München, Montag, 22. Dezember, 20.15 Uhr

Anne Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.