Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Khedira Shootingstar beim Trainingsauftakt – Kaiser fehlt nach einer Zahn-Operation

Khedira Shootingstar beim Trainingsauftakt – Kaiser fehlt nach einer Zahn-Operation

Für den neuen Zweitligisten RB Leipzig hat am Freitag die härteste Zeit der Saison begonnen – die sechswöchige Vorbereitung. Vor rund 300 Fans präsentierten sich auf dem Trainingsgelände am Cottaweg zum Auftakt auch die drei Neuzugänge.

Voriger Artikel
RB Leipzig verpflichtet begnadeten Hertha-Bubi – Dynamo-Torhüter im Anflug
Nächster Artikel
Kutschke wechselt nach Paderborn und trifft im DFB-Pokal auf seinen Ex-Club RB Leipzig

Trainer Zorniger und die Neuzugänge Thomas Dähne, Rani Khedira, Stefan Hierländer sowie Kapitän Daniel Frahn (r-l).

Quelle: Hendrik Schmidt

Leipzig. Shooting-Star war Rani Khedira, der vom Bundesligisten VfB Stuttgart in die Messestadt wechselte. In nächster Zeit werden vor allem in der Offensive und im Mittelfeld weitere neue Gesichter erwartet.

Blitzlichtgewitter und Autogrammwünsche überströmten den 20-jährigen Bruder von Nationalspieler Sami Khedira schon vor dem Trainingsbeginn. Doch der Mittelfeldspieler Rani wirkte gelassen und gut gelaunt, hat sogar in seiner neuen Heimat schon eine Wohnung gefunden. „Ich wurde hier mit dem Spruch begrüßt, dass ich mich nun an das Sächsische gewöhnen müsste. Aber da habe ich gleich gekontert: Denn so viele Schwaben wie im Verein sind, sollen die anderen sich ruhig ans Schwäbisch gewöhnen“, scherzte Khedira.

Braungebrannt und gut erholt waren nach anderthalb Monaten Urlaub alle, am meisten strahlte aber Trainer Alexander Zorniger. Vielleicht weil er seine Spieler in den kommenden Wochen besonders quälen darf? „Vielleicht. Ich weiß auf jeden Fall, was auf die Mannschaft zukommt, die Spieler eher nicht so. Aber es haben alle richtig Lust darauf, das es wieder losgeht“, sagte der RB-Coach. Bis auf Dominik Kaiser, der nach einer Weißheitszahn-OP noch ein paar Tage Ruhe braucht, waren alle 25 Fußballer auf dem Rasen.

php643c437212201406202011.jpg

Trainingsauftakt: RB Leipzig bereitet sich auf die 2. Liga vor

Zur Bildergalerie

 

„Die ersten Eindrücke sind super, hier entsteht etwas ganz Großes“, sagte Stefan Hierländer, der vom Mutterklub RB Salzburg kommt und als Ziele für die Saison ausgab: „Wir wollen eine wichtige Rolle in der 2. Liga spielen und im vorderen Drittel dabei sein.“ Ebenfalls aus Salzburg zeigte sich das erste Mal der neue dritte Torhüter Thomas Dähne zwischen den Pfosten. „Um Eric Domaschke tut es mir leid“, sagte Zorniger zum Ausscheiden des Leipzigers und begründete die Entscheidung für Dähne: „Er ist ein junger Mann, der die passende Größe hat und dessen gute Entwicklung wir in Salzburg verfolgen konnten.“

 

Zorniger und Sportdirektor Rangnick wollen bis zum Ende der Transferperiode am 31. August vor allem noch im Mittelfeld und im Sturm aufrüsten. Thiago Rockenbach, dessen Ausleihe bei Hertha II endet, der aber noch ein Jahr Vertrag bei RB hat, erteilte der RB-Coach für eine weitere Zusammenarbeit übrigens eine klare Absage. Auf Rani Khedira hingegen hält der Coach große Stücke: „Ich kenne ihn noch aus meiner Zeit beim VfB, da war er 15 Jahre alt. Schon damals konnte man sehen, was für eine Energie in ihm steckt.“ Auch Khedira selbst, der die Trikotnummer 6 tragen wird, sieht gute Perspektiven bei RB und will mit dem Verein mittelfristig den nächsten Schritt in die 1. Bundesliga gehen.

 

Auch wenn bei zwei Trainingslagern, sieben Testspielen und allerhand anderen Einheiten in den kommenden Wochen nur wenig Zeit bleibt, schaut Khedira so oft es geht die Spiele der Weltmeisterschaft in Brasilien. „Da kann man eine Menge lernen“, sagt er und drückt natürlich der deutschen Nationalmannschaft mit seinem Bruder Sami die Daumen. Mit dem älteren Familienmitglied stehe er ständig in Kontakt und sei mächtig stolz auf ihn: „Nur wenige Leute haben geglaubt, dass er so kurz nach seiner Verletzung zurückkommen kann. Aber er hat es geschafft, weil er einen unbändigen Willen hat“, sagt der jüngere Bruder.

Anne Grimm, LVZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.