Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
PSG zu Gast bei RB Leipzig: Rästelraten um die Aufstellung

PSG zu Gast bei RB Leipzig: Rästelraten um die Aufstellung

Die Verschnaufpause ist nur kurz für Fußballfans in Leipzig: Nach der WM erwartet sie am Freitag schon der nächste Höhepunkt und dieses Mal nicht vor den Fernsehgeräten.

Voriger Artikel
Braunschweiger Fans wollen Spiel bei RB Leipzig boykottieren
Nächster Artikel
Mit diesem Kader reist Paris Saint Germain an

Zlatan Ibrahimovic kommt am Freitag nach Leipzig.

Quelle: dpa

Leipzig. RB Leipzig spielt um 19 Uhr gegen das Starensemble von Paris Saint Germain in der Red Bull Arena. Knapp 30.000 Karten sind verkauft, Tickets für den Sektor B und den Unterrang im Sektor A sind bereits vergriffen.

Das Zugpferd für die Besucher heißt Zlatan Ibrahimovic. Der Wunderstürmer soll mindestens eine Halbzeit spielen, übte aber zuletzt nicht mit den Teamkollegen im Trainingslager in Österreich. Trainer Laurent Blanc gewährte ihm nach einem gemeinsamen Abstecher zum WM-Spiel Spanien gegen Chile noch eine Urlaubsverlängerung. Die Roten Bullen sind für den Schweden deshalb der erste Testspielgegner in der Vorbereitung zur neuen Saison.

Der 32-Jährige hielt sich in zuletzt zu Hause in Skandinavien allein mit einem Fitnesscoach in Form. „Wir sind täglich in Kontakt mit ihm“, sagte PSG-Coach Laurent Blanc. Wen der Weltmeister von 1998 neben und hinter Ibrahimovic auflaufen lässt war am Mittwoch noch unklar. „Die Mannschaftsliste liegt nicht vor Donnerstag vor“, teilte die Medienabteilung von PSG auf Anfrage von LVZ-Online mit.

Topstars sind noch im Urlaub

Klar ist aber wer am Freitagmorgen nicht in der Chartermaschine nach Leipzig sitzt: Elf WM-Teilnehmer dürfen die Füße hochlegen. Laut PSG haben die Italiener Salvatore Sirigu, Thiago Motta und Marco Verratti ebenso wie Edinson Cavani aus Uruguay noch bis kommenden Montag frei. Die Franzosen Lucas Digne, Yohan Cabaye und Blaise Matuidi folgen zwei Tage später auf den Trainingsplatz.

Unklar ist wann Ezequiel Lavezzi aus Argentinien und die Brasilianer Thiago Silva, Maxwell und Neuzugang David Luiz in Frankreich auftauchen. Die illustere Runde könnte bald noch ein weiterer Weltstar ergänzen. Angel di Maria von Real Madrid steht angeblich auf der Wunschliste des französischen Meisters ganz oben.

Bange Frage: Wer spielt dann in Leipzig dem großen Ibrakadabra die Bälle in den Lauf? Kandidaten gibt er zur Genüge, der Kader scheint nahezu unerschöpflich. Beim Testspiel am vergangenen Sonnabend gegen Videoton Székesfehérvár in Ungarn stand ein Team mit einem Marktwert von knapp 100 Millionen Euro auf dem Platz. Mit dabei: Die brasilianischen Nationalspieler Lucas und Marquinhos, beide wurde von Nationalcoach Felipe Scolari für die Heim-WM nicht berücksichtigt, und der Argentinier Javier Pastore. Außerdem gab Blanc einigen 19- und 20-jährigen Talenten eine Chance.

Die Millionen-Kicker beziehen am Freitag das Leipziger Westin für einige Stunden. Über den Tagesablauf hüllen sich PSG und die Verantwortlichen der Nobelherberge in Schweigen. „Das ist vom Veranstalter so gewünscht“, sagte Westin-Marketingchefin Antje Reichstein. Autogrammjäger brauchen deshalb für den Schriftzug von Ibrahimovic einen langen Atem, weil auch um den genauen Ankunftstermin ein Geheimnis gemacht wird.

Zumindest eine Zeit steht fest: Laut Flughafen-Sprecher Uwe Schuhardt muss der PSG-Jet bis spätestens 23.30 Uhr in Schkeuditz wieder abheben. Danach dürfen keine Passagiermaschinen mehr starten.

Matthias Roth / Adeline Bruzat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.