Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB-Leipzig-Einkäufer Rangnick und die Mühen der Ebene an der Transferfront

Geld und gute Worte RB-Leipzig-Einkäufer Rangnick und die Mühen der Ebene an der Transferfront

Die Fans von RB Leipzig warten derzeit vor allem auf eines: Personalnews. Doch bisher tut sich in Sachen Neuverpflichtungen zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung wenig. Das Problem von Sportdirektor Ralf Rangnick: das Gehaltsgefüge soll bestehen bleiben.

Von außen scheint es, als käme die Spielersuche von RB-Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick nicht recht voran.

Quelle: Ralf Rangnick

Leipzig. Die badebehosten Männer um RB-Leipzig-Kapitän Dominik Kaiser bekommen es auf Sardinien, in Dubai und sonstwo partout nicht hin, ihre Aufstiegsprämie zu verbraten. Alle Hotels sind bezahlt, alle Uhren am Handgelenk, alle Frauen beglückt.

Die Fußballer hatten fürs Erreichen der ersten Liga individuelle Verabredungen in ihren Verträgen. Die reichten von fünfstellig bis sechsstellig.

Doch wohin mit all der Kohle? Wieder mit nach Leipzig nehmen und Übergepäck riskieren?

Nein, in einen Klingelbeutel und zurück an den Arbeitgeber! Damit Ralf Rangnick endlich einkaufen gehen kann.

Große Sprünge mit leerem Beutel kennt man von Kängurus, nicht von Fußball-Vereinen.

Reichlich drei Wochen nach dem Aufstieg sind die Rasenballer der weltweit einzige Club ohne Neuzugang. Und schon fragen sich „RB-Fans.de“ analog zu einer Hängepartie der Vorsaison: Muss Ralle wieder selbst ran? Vor einem Jahr hatte Rangnick das Traineramt übernommen, weil andere Übungsleiter nicht konnten, wollten, durften.

Diesmal sind Plätze im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld und im Sturm zu besetzen. Und Rangnick hat laut RB-Fans.de seinen Faserriss aus dem Bielefeld-Spiel auskuriert.

Die Sehnsucht nach einem neuen und attraktiven RB-Werktätigen treibt seltsame Blüten. Und so gab es am Dienstag den Hinweis der RB-Hauptabteilung Kommunikation, dass am Mittwoch ein Neuer seinen Dienst antreten wird. Ja, fesch ist er. Aber schon 43.

Michael Drotleff ist neuer Marketing-Chef, folgt ab 1. Juni auf Jörg Kurzeja. Der regional glänzend vernetzte Kurzeja war mit jedem VIP und Logenbesitzer per Du. Ein hemdsärmliger Vereinsmeier für Besserverdienende. Drotleff (kam von der Krombacher Brauerei) soll das Ganze auf ein höheres Niveau heben. Im Umgang. Und vor allem: Bei den Eingängen von Sponsorengeldern.

RB Leipzigs Neuzugänge sollen Gehaltsgefüge nicht sprengen

Um Geld, Perspektive und Karriereplanung geht es an der Transferfront.

Beispiel Kevin Volland. Den hätten Rangnick und Neu-Coach Ralph Hasenhüttl gerne in Leipzig gesehen. Problem: Der Gute, 23, hatte in Hoffenheim ein Jahresgehalt von fünf Millionen Euro. Zwei mehr als die aktuelle RB-Obergrenze. Für Bayer Leverkusen war das kein Hinderungsgrund.

Beispiel Breel Embolo. Auch der Schweizer Internationale passt fußballerisch und alterstechnisch ins Beuteschema der Roten Bullen. Problem: In den Bieterstreit sind Liverpool und Dortmund eingestiegen. Wenn Jürgen Klopp beim 19-jährigen Stürmer anruft und ihm von der Anfield Road und wöchentlichen Pfund-Überweisungen vorschwärmt, hat Rangnick einen mindestens schweren Stand. Dass Embolo bei RB bessere Einsatzchancen hat, könnte dem jungen Mann ziemlich egal vorkommen. Beispiel Aleksandar Dragovic: Der österreichische Nationalspieler will weg von Dynamo Kiew. Vor allem der Lebensqualität wegen. Problem hier: Der Verteidiger, 28, spielt in einer Netto-Liga. Die bei RB abzugreifenden drei Millionen Euro brutto genügen der Familie Dragovic noch nicht. Außerdem soll auch den BVB die Lust überkommen haben. Könnte den Dragovics gefallen.

Doch es gibt Hoffnung: Im Fall des Naby Keita gibt Rangnick den Takt vor. Der 21-jährige Mittelfeldspieler steht bis 2021 bei RB Salzburg unter Vertrag. Keita wird kommen und Salzburg mit zwei, drei neuen Keitas befriedet.

Übrigens: Der bei RB gehandelte Marc Rzatkowski (St. Pauli) wechselt – wenn überhaupt – zu RB Salzburg.

Jetzt im LVZ-Eurotrainer Team aufstellen und tolle Preise sichern!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr