Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig: Morys wechselt zu Großaspach – Boyd engagiert sich für NoLegida

RB Leipzig: Morys wechselt zu Großaspach – Boyd engagiert sich für NoLegida

Dieser Wechsel kommt nicht überraschend, ist jetzt aber nahezu perfekt: RB-Stürmer Matthias Morys geht zurück zu seinem Stammverein SG Sonnenhof Großaspach. Der Drittligist leiht den Angreifer nach LVZ-Informationen zunächst bis zum Saisonende aus.

Voriger Artikel
RB Leipzig absolviert Trainingslager in Oberwiesenthal – Forsberg-Transfer bestätigt
Nächster Artikel
Stadion und Arena Leipzig: Wegen Legida geht das Licht aus - Wünsche von RB-Fans erfüllt

Aalens Nejmeddin Daghfous (r) und Leipzigs Matthias Morys im Kopfballduell.

Quelle: Daniel Maurer

Leipzig. Im Sommer wollen sich die Verantwortlichen erneut zusammensetzen und über eine endgültige Verpflichtung des dann 28-Jährigen beraten. Die RB-Verantwortlichen wollten die Personalie am Donnerstag noch nicht bestätigen.

Morys besitzt bei den Roten Bullen noch einen Vertrag bis 30. Juni 2016. Ob er sich längerfristig an die SG Sonnenhof bindet, hängt auch vom weiteren Verlauf der Spielzeit ab. Dem Aufsteiger droht als momentan Drittletzter ein Gang zurück in die Regionalliga.

In Leipzig hatte Morys kaum noch Aussicht auf Einsätze. Trotz hoch gelobter Vorbereitung im Sommer reichte es in der 2. Bundesliga nur zu einem Spiel über die kompletten 90 Minuten. Den Ball brachte der Stürmer lediglich gegen 1860 München im Tor des Gegners unter. Kurz vor Weihnachten teilten ihm Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Alexander Zorniger die bevorstehende Verpflichtung von mindestens zwei Offensivkräften in der Winterpause mit.

Bei den Fans bleibt vor allem Morys Treffer gegen die Sportfreunde Lotte unvergessen. Im Hinspiel um den Aufstieg zur 3. Liga erzielte er in Leipzig das Tor zum 2:0 vor mehr als 30.000 Zuschauern.

Der schwedische Nationalspieler Emil Forsberg hat inzwischen einen Vertrag bis 2018 unterschrieben. Ein Engagement des Israelis Omer Damari von Austria Wien ist nur noch Formsache. "Ich habe mit meinem Berater gesprochen und weiß, dass Leipzig mich will“, sagte Damari. Allerdings müsste der 25-Jährige noch einen Fitnesscheck bestehen. Er stieg erst an diesem Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining ein. Zuvor fiel der Offensivspieler wegen einer Erkrankung am Pfeifferschen Drüsenfieber wochenlang aus. Wann er in Leipzig aufschlägt ist noch offen.

php2XpjTN20150108143546.jpg

Die Facebookseite von Terrence Boyd.

Quelle: Screenshot LVZOnline

Fernab des Fußballplatzes hat ein RB-Spieler einen klaren Standpunkt bezogen. Der US-Amerikaner Terrence Boyd tritt auf seiner Facebook-Seite als Unterstützer von NoLegida auf und hat dort die Aufrufe für ein tolerantes und weltoffenes Leipzig unterstützt. Von Einschüchterungsversuchen lässt er sich dabei nicht beeindrucken. „Misch dich als öffentliche Person nicht allzuoft ein! Des kann nach hinten los gehen!“, meinte einer seiner Facebook-„Freunde“. Boyd konterte: „In diesem Fall nicht!“

Guido Schäfer/Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.