Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB-Leipzig-Stürmer Boyd geht nicht nach England

Andere Optionen offen RB-Leipzig-Stürmer Boyd geht nicht nach England

Viel wurde spekuliert, nun steht es offenbar fest: Terrence Boyd bleibt vorerst Rasenballer. Zumindest kam kein Deal mit einem englischen Zweitligisten zustande.

Terrence Boyd bleibt vorerst ein Rasenballer. (Archivbild)

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Terrence Boyd bleibt vorerst bei RB Leipzig, ein Wechsel zum englischen Zweitligisten Huddersfield Town kommt nicht zustande. Die Verhandlungen mit dem Club von Cheftrainer David Wagner, 45, führten zu keinem Abschluss. Die Ablöse hätte sich im mittleren sechsstelligen Bereich bewegt. Boyd hätte gegenüber seinem RB-Salär starke Abstriche machen müssen.

Gut möglich, dass die Drähte zwischen Darmstadt, RB und Boyd jetzt wieder glühen. Dem Tabellenletzten steht das Wasser bis zum Hals, die Lilien suchen händerringend nach einem Stoßstürmer, der endlich die Lücke des im Sommer abgewanderten Sandro Wagner (Hoffenheim) schließt. Boyd würde perfekt zum Darmstädter Spiel passen, könnte hinten Bälle rausköpfen und vorne reinköpfen.

Guido Schäfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr