Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB-Leipzig-Stürmer Poulsen und die "Explosion der Gefühle"

Interview RB-Leipzig-Stürmer Poulsen und die "Explosion der Gefühle"

Gegen den MSV Duisburg war er der Beste unter vielen Guten: Yussuf Poulsen. Der 21-Jährige, der zuletzt die Rolle des Bankdrückers innehatte, schoss das 1:1 und heimste ein Sonderlob vom Trainer ein. Wir haben mit dem Dänen über seine aktuelle Gemütslage gesprochen.

Und da war er drin: Gegen den MSV Duisburg erzielte Yussuf Poulsen das 1:1.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. 15 Spiele, 0 Tore, zwei Vorlagen, zehnmal ein-, fünfmal ausgewechselt, fünf Spiele von Beginn, 552 von 1440 Minuten im Einsatz. Bilanz eines Jokers, der in der Vorsaison auch mit zwei eingegipsten Füßen immer gespielt hätte. Jetzt ist Stürmer Yussuf Poulsen, 21, wieder da, war Bester unter vielen Guten am Sonntag beim 4:2-Sieg von RB Leipzig gegen den MSV Duisburg, polierte seine Bilanz auf. 16 Spiele, zwei Tore.

Herr Poulsen, Dänen lügen nicht. Wie feuchtfröhlich war Ihre persönliche After-Work-Party?

Ziemlich trocken, nach eineinhalb Gläsern Rotwein ging es ins Bett.

Dort fehlt Ihnen seit Saisonbeginn Ihr Spezi Jo Kimmich. Können Sie ohne ihn und Löffelchenstellung einschlafen?

Wir hatten eine WG mit zwei getrennten Schlafzimmern. Jo fehlt mir aber schon sehr. Wir schreiben uns jeden Morgen und Abend. Ein super Typ und super Spieler.

Der jetzt beim FC Bayern spielt. Ihnen schien ein ähnlicher Weg vorbestimmt, Sie waren die begehrteste Bückware in der zweiten Liga. Dann knickte ihre Formkurve. Was war los?

Ich war überspielt, kam nach der U21-EM mental und körperlich müde in die Vorbereitung. Ohne Fitness und Power funktioniert mein Spiel nicht. Ich kann nichts mit Auge oder Routine machen, brauche Kraft, Überzeugung und Lockerheit.

Wer hat Sie während Ihrer Bank-Lehre aufgebaut?

Familie, Freundin, Berater, Jo, der Trainer. Ich habe die Schuld nie bei anderen gesucht. Seit ein paar Wochen bin ich wieder fit, gehe ins Dribbling, bin selbstbewusst.

Hatten die Millionen-Offerten aus England und die sich ziehenden Vertragsverhandlungen mit RB zusätzlich aufs Gemüt gedrückt?

Nein, in diesen Dingen hält mir mein Berater den Rücken frei. Ich habe bis 2019 verlängert, weiß, woran ich bin.

Zwei Tore gegen Duisburg, eine Rückkehr wie gemalt. Sie stellen Ralf Rangnick vorm Frankfurt-Heimspiel  (Sonntag, 13.30 Uhr, Red.) vor  große Aufstellungsprobleme.

Das spricht auch für die große Qualität unseres Kaders. Ich bin mir sicher, dass Ralf Rangnick das lösen wird.

Würden Sie sich aufstellen?

Ja, aber das entscheidet allein der Trainer.

Wie war das, als Ihr Ball zum 1:1 im Netz lag?

Es gibt nichts Schöneres. Eine Explosion der Gefühle. Das Spiel war insgesamt sensationell.

Wer solche Spiele dreht...

...gewinnt. Was wollen Sie hören? Dass wir in die Bundesliga wollen? Natürlich ist das unser großes Ziel.

Sie waren wochenlang Joker. Dass der Job ein Knochenjob ist und die Zunge nach zwei, drei Sprints am Boden hängt, wissen nur Insider.

Wenn man reinkommt, muss man rennen, rennen, rennen. Von 0 auf 100, das ist extrem hart, da hast Du einen 200er Puls. Und man will natürlich der Mannschaft helfen - am besten mit einem Tor oder einer Vorlage .

Ihr Kollege Emil Forsberg fährt mit Schweden zur EM, Sie gucken in die Röhre. Freuen Sie sich mittlerweile mit Forsberg?

Schweden war in der Relegation einen Tick besser und glücklicher als wir. Zlatan ist eben Zlatan, ein unglaublicher Spieler. Ich wünsche Emil eine gute Zeit. Ob ich ihm die EM gönne? Na klar. Mir hätte ich sie aber auch gegönnt.

Es geht noch gegen Frankfurt und in Fürth zur Sache, dann ist Urlaub. Wie viele Punkte sollen/dürfen es sein?

Wenn wir beide Spiele gewinnen, bekommen wir zwei Tage länger Urlaub. Natürlich ist das ein schöner zusätzlicher Anreiz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr