Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig absolviert Trainingslager in Oberwiesenthal – Forsberg-Transfer bestätigt

RB Leipzig absolviert Trainingslager in Oberwiesenthal – Forsberg-Transfer bestätigt

Anschwitzen im Erzgebirge: Am Mittwochnachmittag sind die Kicker von RB Leipzig zu einem Lauftrainingslager nach Oberwiesenthal aufgebrochen. Die Mannschaft bereitet sich für drei Tage konditionell auf die Rückrunde der 2. Bundesliga vor.

Voriger Artikel
RB Leipzig holt schwedischen Top-Stürmer: Emil Forsberg kommt aus Malmö
Nächster Artikel
RB Leipzig: Morys wechselt zu Großaspach – Boyd engagiert sich für NoLegida

RB Leipzig bereitet sich momentan mit einem Trainingslager auf die Rückrunde der zweiten Liga vor. (Archivbild)

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Unterdessen wurde mit Emil Forsberg auch der erste Winterneuzugang offiziell bestätigt.

Unterstützung bekommt RB ab der kommenden Saisonhälfte vom schwedischen Neuzugang Emil Forsberg ( die LVZ berichtete). Dies teilte der Verein am Mittwoch mit. Der Offensivspieler wechselt von Malmö FF an die Pleiße. Der 23-Jährige erhält in Leipzig einen Vertrag bis Juni 2018. Forsberg habe alle sportmedizinischen Untersuchungen und Tests erfolgreich durchlaufen, hieß es. Bereits am Donnerstagvormittag soll er in Oberwiesenthal zur Mannschaft stoßen.

Emil Forsberg erzielte in der schwedischen Liga in 78 Spielen insgesamt 25 Tore und gab neun Vorlagen. Zudem bringt er Champions-League-Erfahrung mit in die Messestadt. Für sein Heimatland Schweden kam der 1,79 Meter große Rechtsfuß bislang auf vier Einsätze.

RB-Trainer Alexander Zorniger sagte: „Emil ist ein extrem schneller Spieler, der einen guten Zug zum Tor hat. Er verfügt über hervorragende Grundlagen und kann sich bei uns weiter positiv entwickeln. Trotz seines jungen Alters hat er bereits Spielpraxis in der Champions League gesammelt und war mit seiner Spielweise in der vergangenen Saison maßgeblich am Erfolg von Malmö beteiligt.“

Nächster Neuzugang von Austria Wien?

Der nächste Neuzugang für RB Leipzig steht indessen noch nicht endgültig fest. Leipzig hat den Israeli Omer Damari von Austria Wien im Visier. Der Stürmer war am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt, bestritt im November das letzte Pflichtspiel für seinen Verein. Er soll aber am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining der Österreicher einsteigen. Die Ärzte gaben grünes Licht, damit wird auch ein Wechsel zu RB wieder möglich. Das Transfer-Okay von seinem bisherigen Verein steht allerdings noch aus.

Vor dem Rückrundenstart am 6. Februar absolviert RB Leipzig noch mehrere Testspiele. Bereits am kommenden Samstag geht es nach der Rückkehr aus Oberwiesenthal um 16 Uhr am Trainingszentrum gegen Barleben. Den finalen Test vor der Auftakt-Partie der 2. Liga in Aue bestreiten die Mannen um Trainer Alexander Zorniger am 31. Januar gegen den Ligarivalen VfR Aalen. Angestoßen wird in der Red Bull Arena dann um 17.30 Uhr.

Marc Bohländer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.