Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig bestreitet erstes Saisonspiel auswärts – Gegner wird am Samstag ermittelt

DFB-Pokal RB Leipzig bestreitet erstes Saisonspiel auswärts – Gegner wird am Samstag ermittelt

Am späten Samstagabend wird die erste Runde im DFB-Pokal ausgelost. RB Leipzig startet mit einem Auswärtsspiel in den Wettbewerb und Mitte August damit auch in die neue Saison.

Mitte August beginnt erneut der Kampf um den begehrten DFB-Pokal.

Quelle: dpa

Leipzig. Die Zeiten, in denen RB Leipzig in der ersten Runde des DFB-Pokals auf ein ganz großes Los hoffen durfte, sind längst vorbei. Der Bundesliga-Aufsteiger gehört zu den „Proficlubs“ und muss zum Start des Wettbewerbs auswärts bei einem „Amateurclub“ antreten. Zwischen dem 19. und 22. August steigt die erste Runde – die Leipziger beginnen die Saison also im Pokal, denn die Premierenspielzeit in der Bundesliga startet für RB eine Woche später.

Ab 23.30 Uhr werden am Samstagabend live während der ARD-Sendung „Beckmanns Sportschule“ die 64 Teilnehmer auf 32 Partien verteilt. Losfee ist die U-17-Nationalspielerin und Europameisterin Caroline Siems. Bei der Auslosung der ersten Runde erhält jeder Vertreter aus dem Amateurtopf Heimrecht und bekommt einen Gegner aus dem Profitopf.

Im Topf „Profis“ sind die 18 Bundesligisten der abgelaufenen Saison sowie die 14 bestplatzierten Zweitligisten zu finden. Die Clubs, die in der Abschlusstabelle der 2. Bundesliga die letzten vier Positionen belegen, sind dem Amateurtopf zugeordnet. Gleiches gilt für die drei Aufsteiger und den Tabellenvierten aus der 3. Liga. Das sind: Dynamo Dresden, FC Erzgebirge Aue, Würzburger Kickers und 1. FC Magdeburg.

 Mehr als 100.000 Euro für Teilnahme an der 1. Runde

Das heißt, es könnte für RB Leipzig in der ersten Runde des DFB-Pokals auch zu einem brisanten Ost-Duell kommen. Komplettiert wird der Amateurtopf durch 24 Vereine, die sich über die 21 Landesverbände und ihre Pokalwettbewerbe qualifizierten. Bayern, Westfalen und Niedersachsen dürfen als mitgliederstärkste Landesverbände jeweils zwei Startplätze für den DFB-Pokal vergeben.

Der DFB-Pokal ist für alle teilnehmenden Vereine eine zusätzliche Verdienstquelle. Neben den Zuschauereinnahmen erhalten die Clubs pro Runde eine Prämie des DFB. Vergangene Saison waren das in der ersten Runde etwa 140.000 pro Verein. Ab dann verdoppelte sich die Ausschüttung pro Runde. Genaue Summen für dieses Jahr sind laut DFB noch nicht festgelegt. In der vergangenen Pokalsaison schüttete der Deutsche Fußball-Bund mehr als 50 Millionen Euro aus.    

RB Leipzig spielt inzwischen das fünfte Mal im DFB-Pokal mit. Der erste Start gelang 2011 durch den Gewinn des Sachsenpokals, des ersten Vereinstitels. In der ersten Runde sorgte der damalige Viertligist aus Leipzig mit dem 3:2-Sieg gegen den VfL Wolfsburg und einem Hattrick von Kapitän Daniel Frahn für eine Überraschung. Den bisher größten Erfolg im DFB-Pokal feierte RB in der Saison 2014/2015 mit dem Einzug ins Achtelfinale. Dort war gegen den späteren Pokalsieger aus Wolfsburg Endstation.

Anne Grimm

Termine DFB-Pokal 2016/2017:

  • 1. Hauptrunde: 19. bis 22. August 2016
  • 2. Hauptrunde: 25./26. Oktober 2016
  • Achtelfinale: 7./8. Februar 2017
  • Viertelfinale: 28. Februar/1. März 2017
  • Halbfinale: 25./26. April 2017
  • Finale in Berlin: 27. Mai 2017
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr