Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig ist die neue Nummer Eins der Bundesliga

Nach BVB-Sieg gegen Bayern München RB Leipzig ist die neue Nummer Eins der Bundesliga

Bayern München ist nur noch die Nummer Zwei, RB Leipzig steht ganz oben. Dank der Schützenhilfe von Borussia Dortmund und des Leipziger Sieges gegen Bayer Leverkusen stehen die Aufsteiger nach elf Spieltagen an der Tabellenspitze.

RB-Spieler feiern am Freitag den hart erkämpften Sieg gegen Bayer Leverkusen.

Quelle: dpa

Leipzig/München. Rasenballsport Leipzig steht an der Spitze der 1. Bundesliga. Nach der 0:1 (0:1)-Niederlage der Bayern im Topspiel gegen Borussia Dortmund rangiert der Aufsteiger aus Sachsen nun drei Punkte vor dem Serienmeister. Elf Spieltage hat das Team um Trainer Ralph Hasenhüttl vom Aufstieg bis an die Spitze einer der stärksten Ligen der Welt gebraucht. Seit dem sechsten Spieltag der Saison 2015/2016 standen die Münchner ununterbrochen an der Spitze. Nun stehen sie drei Punkte hinter den roten Bullen. Hasenhüttl übt sich zwar in Zurückhaltung – die Saison ist noch lang – nach der Partie in Leverkusen musste er aber feststellen: RB Leipzig kann den Bayern langfristig gefährlich werden.

Am elften Spieltag war Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig bei Bayer Leverkusen zu Gast. Die Partie nahm gleich zu Beginn ordentlich Fahrt auf.

Zur Bildergalerie

Dass ein Bundesliga-Neuling einen derart guten Start hinlegt, hat Fußballdeutschland seit der Premierensaison der TSG-Hoffenheim im Jahr 2008 nicht mehr erlebt. Der ebenfalls als Retortenclub geschmähte Konkurrent aus Baden-Württemberg sprintete damals gar zur Herbstmeisterschaft. Trainer damals bei der TSG: Ein gewisser Ralf Rangnick. Der Fußballprofessor zeichnet heute als Sportdirektor bei RB Leipzig maßgeblich für den Erfolg verantwortlich.

Auch ein anderes Gesicht aus dem Bullen-Kader hat sich erneut an die Spitz der Bundesliga gespielt. Marvin Compper in der Saison 2008/2009 als Verteidiger Akzente in Hoffenheim. Am Freitag, beim Sieg seines Teams gegen Bayer Leverkusen, musste Compper nach 30 Minuten verletzt vom Platz.

Kann RB Leipzig Herbstmeister werden?

Nach der ersten Liga-Niederlage der Bayern seit Menschengedenken (das so etwa bis zum März 2016 reicht – gegen Mainz) sind in der Bundesliga in dieser Saison bislang nur zwei Mannschaften ungeschlagen: RB Leipzig und – nochmal – Hoffenheim. Die TSG muss aber Sonntag noch gegen den Liga-Dino HSV antreten.

Ob es in dieser Saison bei RB Leipzig für die Herbstmeisterschaft reicht? Sechs Spiele stehen noch an. Freiburg, Schalke und Frankfurt sind derzeit eher Liga-Mittelfeld. Ingolstadt kämpft bereits mit einem neuen Trainer und dem ersten Sieg gegen den Abstieg. Einzig Hertha BSC muss man in der jetzigen Form zum direkten Konkurrenten um die Spitzenplätze der Bundesliga auf dem Zettel haben. Ach ja, und dann gibt es da noch diese Mannschaft aus München. Aber die ist nur noch Nummer Zwei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr