Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig vor Bundesliga-Aufstieg: „Wollen den Sack jetzt zu machen“

Stadion ist ausverkauft RB Leipzig vor Bundesliga-Aufstieg: „Wollen den Sack jetzt zu machen“

Die Anspannung vor der Partie RB Leipzig gegen den Karlsruher SC wächst in der Mannschaft. Der Aufstieg in die Bundesliga kann RB am Sonntag gelingen. Torhüter Coltorti: „Wir wollen den Sack jetzt zu machen.“

Torhüter Coltorti will am liebsten am Sonntag schon mit RB Leipzig in die Bundesliga aufsteigen.

Quelle: dpa

Leipzig . - Mit einem Heimsieg am Sonntag gegen den Karlsruher SC kann RB Leipzig nur sieben Jahre nach der Vereinsgründung den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga perfekt machen. „Die Ausgangslage könnte besser nicht sein, deshalb wollen wir den Sack jetzt auch zu machen“, kündigte Torhüter Fabio Coltorti an. Der Tabellenzweite geht mit fünf Punkten Vorsprung auf Verfolger 1. FC Nürnberg und Relegationsplatz drei in die vorletzte Partie der Saison.

Obwohl am Sonntag alle Mannschaften zeitgleich spielen, will Trainer Ralf Rangnick seinem Team keine Zwischenstände mitteilen. „Wir müssen einfach unser Ding machen und wollen den letzten Schritt gehen. Für alles andere ist kein Platz im Kopf“, sagte der 57-Jährige. Seit Freitag ist nun auch Ralph Hasenhüttl als Rangnicks Nachfolger bekannt und der Fokus damit voll auf das letzte Heimspiel gerichtet. „In der Mannschaft hat diese Entscheidung niemanden mehr überrascht. Alle sind in großer Vorfreude auf Karlsruhe und wollen den letzten Schritt machen“, sagte Rangnick. Die Partie ist mit 42 559 Zuschauern ausverkauft.

Kapitän Dominik Kaiser macht keinen Hehl daraus, dass die Anspannung für die Spieler von Tag zu Tag wächst. „Spätestens wenn es dann endlich los geht und wir durch den Tunnel auf den Platz laufen, wird der Mix aus Vorfreude und Anspannung im Team stimmen. Wir wissen, dass wir Großartiges erreichen können.“

In den vergangenen drei Partien blieb der Aufstiegsaspirant RB Leipzig allerdings ohne Sieg und holte nur zwei Punkte. „Der KSC wird uns nichts schenken und war im Hinspiel eine der Mannschaften, die uns am meisten Probleme bereitet hat“, warnte Kaiser. Das erste Aufeinandertreffen im November gewann RB knapp mit 1:0.

Coach Rangnick stehen gegen den Tabellensiebten bis auf den Langzeitverletzten Terrence Boyd alle Spieler zur Verfügung. „Karlsruhe ist immer daran interessiert sein eigenes Spiel auf den Platz zu bringen. Der Stil ist geprägt von Ballbesitz, Kombinationsfußball und Spielstärke“, beschreibt Rangnick den Gegner.

Auch wenn RB Leipzig den Aufstieg klar macht, müssen sich die RB-Fans bis zur großen Feier auf dem Leipziger Markt noch bis Pfingsten gedulden.

Von LVZ

Leipzig Am Sportforum 51.3467037 12.3504391
Leipzig Am Sportforum

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr