Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Ralf Rangnick bangt im Spiel gegen Kaiserslautern um Emil Forsberg

Angina nicht auskuriert Ralf Rangnick bangt im Spiel gegen Kaiserslautern um Emil Forsberg

Die Angina ist hartnäckig: RB-Leipzig-Trainer Ralf Rangnick muss wohl auch im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am Sonntag auf Stürmer Emil Forsberg verzichten. Möglich, dass deshalb zunächst Yussuf Poulsen aufläuft und der Schwede wenigstens als Joker zur Verfügung steht.

Ist wohl noch nicht fit für das Spiel gegen die Roten Teufel: Emil Forsberg.

Quelle: GEPA Pictures

Leipzig. RB-Coach Ralf Rangnick ist via Standleitung mit Teamarzt Frank Striegler verbunden, muss wissen, wie es um Emil Forsberg und Anthony Jung steht. Forsberg hat seine Angina nicht vollumfänglich überwunden und ist noch nicht ins Training eingestiegen. Bis zum Sonntag-Heimspiel gegen Kaiserslautern (13.30 Uhr) wird es eng für den Stürmer, der zuletzt in Gala-Form gewirbelt hatte.

Weil der Schwede auf keinen Fall im Vollbesitz seiner Kräfte sein wird, spricht viel für diese Variante: Yussuf Poulsen läuft auf und Forsberg ist Joker. Poulsen war entscheidender Faktor beim 2:1 in Sandhausen, ermöglichte mit seiner Kopfball-Vorlage Marcel Halstenberg den Siegtreffer. Halstenbergs Konkurrent auf der Linksverteidiger-Position heißt Anthony Jung. Der leidet an einem grippalen Infekt und droht auszufallen. Jung ist momentan kein Stammspieler, hat aber bei seinen Einwechslungen gezeigt, dass man sich auf ihn verlassen kann.

Kaiserslautern kommt mit dem blutjungen Cheftrainer Konrad Fünfstück, 35. Der musste seine Fußballer-Karriere mit 19 Jahren beenden, sammelte unter anderem beim VfB Pößneck (dort gibt es die weltbeste Bratwurst) und den U23-Teams von Greuther Fürth und Kaiserslautern Cheftrainer-Erfahrung. In Fürth und beim FCK leitete er zudem das Nachwuchsleistungszentrum. Nach dem Rücktritt von Lauterns Profi-Coach Kosta Runjaic wurde Fünfstück inthronisiert. Nach Siegen in Bochum und gegen Düsseldorf setzte es zuletzt drei Niederlagen in der Liga und das Aus im DFB-Pokal. Am Sonntag werden über 30.000 Fans und ein trauriger Willi auf der Tribüne sitzen. RB-Abwehrchef Willi Orban ist gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr