Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Rückschlag für RB Leipzig: Torhüter Coltorti fällt mit Innenbandanriss drei Monate aus

Rückschlag für RB Leipzig: Torhüter Coltorti fällt mit Innenbandanriss drei Monate aus

Diese Verletzung trifft RB Leipzig eine gute Woche vor dem Saisonstart besonders hart. Torhüter Fabio Coltorti hat sich erneut schwer am Knie verletzt. Der Schweizer zog sich an der bereits operierten Seite einen Innenbandanriss zu.

Voriger Artikel
Mainz-Manager kritisiert Modell RB Leipzig und lobt Rangnick – Aalen-Fans planen Boykott
Nächster Artikel
Nach Coltorti-Verletzung: RB Leipzig sucht neuen Stammtorhüter – Erkrankung bei Demme

Erneut verletzt: Fabio Coltorti.

Quelle: GEPA

Leipzig. Das teilte RB am Dienstagnachmittag mit. Nach jetzigem Stand muss Coltorti zwei Monate pausieren.

 

Der 33-Jährige hatte sich das Innenband bereits im vergangenen November bei der Partie gegen den FC Hansa Rostock gerissen. Anschließend begann für ihn eine fünfmonatige Leidenszeit. Erst zum Saisonfinale stand er wieder zwischen den Pfosten. Die Zeit nach der OP setzte Coltorti damals mächtig zu. Der Innenbandriss war die erste schwere Verletzung seiner Karriere. „Es gab einige Downs zwischendurch“, berichtete der Torhüter nach seiner Genesung. Damals arbeitete er auch mit einem Mentalcoach zusammen.

Coltorti hatte am vergangenen Freitag gegen Paris Saint Germain eine überragende Partie gezeigt und mit einigen Reflexen in der ersten Halbzeit den späteren 4:2-Sieg gesichert. Von den Fans besonders bejubelt wurde der gehaltene Schuss des freistehenden Zlatan Ibrahimovic.

Nach dem ersten Coltorti-Ausfall setzte Trainer Alexander Zorniger zunächst auf Erik Domaschke als Ersatzmann. Als er sich das Kahnbein im Fuß brach, übernahm Benjamin Bellot den Job und hielt seinen Kasten gleich sechs Spiele in Folge sauber. In der Zeit saß der erst 18-Jährige Fabio Bredlow auf der Bank.

RB reagierte nach dieser Erfahrung im Sommer. Die Roten Bullen holten sich mit Thomas Dähne Verstärkung aus Salzburg. Domaschke, der noch einen Vertrag bis 2015 besitzt, gehörte fortan nicht mehr zum Zweitligakader und wechselte ins Oberligateam der zweiten Mannschaft. Wie nun der Ausfall von Coltorti kompensiert werden soll, will die sportliche Leitung in den nächsten Tagen entscheiden.

Bis auf Weiteres fällt auch Diego Demme aus. Er leidet an einer Virusinfektion. Dagegen machen Fabian Franke (Achillessehen) und Mikko Sumusalo (Oberschenkelverhärtung) gute Fortschritte, sind aber noch nicht einsatzfähig.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.