Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Trainingslager für Keeper Gulacsi wohl beendet – Nachwuchstalent springt ein

3. Tag in Grassau Trainingslager für Keeper Gulacsi wohl beendet – Nachwuchstalent springt ein

Der Dreikampf um den Stammplatz zwischen den Pfosten von RB Leipzig wird zum Zweikampf: Torhüter Peter Gulacsi zog sich im Trainingslager in Bayern eine Verletzung am rechten Knie zu und fällt bis zu zehn Tage aus.

U19-Talent Toni Stahl im Trainingslager. Er wurde wegen der Verletzung von Peter Gulacsi nachgeholt. Später ging es für das RB-Team mit dem Fahrrad Richtung See.

Quelle: PicturePoint

Grassau. Bitterer Rückschlag für Peter Gulacsi – nachdem der ungarische Nationalkeeper wegen der EM schon einen Teil der Saisonvorbereitung beim Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig verpasste, wird er nun mindestens eine weitere Woche nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können. Der Torhüter zog sich während einer Übungseinheit in Grassau ein Knochenmarködem im rechten Knie zu. Die einzig gute Nachricht für den Ungar: Die Bänder wurden verschont. Der Torhüter bleibt mit seinen Teamkollegen in Bayern, um unter den Fittichen der medizinischen Abteilung schnellstmöglich wieder fit zu werden.

Tag drei im RB-Trainingslager in Grassau. Fotos: PicturePoint

Zur Bildergalerie

In der heißen Phase der Saisonvorbereitung muss Gulacsi durch die Verletzung den Kampf um die Nummer eins im Tor nun seinen Kontrahenten Fabio Coltorti und Marius Müller überlassen. Zumal der 26-Jährige voraussichtlich alle drei wichtigen Testspiele gegen Turin, Eibar und Liefering verpassen wird. Als Ersatz holte RB das U19-Talent Toni Stahl ins Trainingslager. Der junge Keeper absolvierte am Mittwochvormittag bereits die erste Einheit mit den Profis.

Radtour mit Abkühlung – Champions-League-Experte unterstützt RB

Das Königswetter hielt auch am dritten Tag des Trainingslagers an: Es war so warm, dass Coach Ralph Hasenhüttl die Anweisungen für die Taktikschulung im Schatten unter einem Baum hielt. Bei schönstem Sonnenschein durften die Fußballer am Nachmittag während einer anderthalb stündigen Radtour sogar in den See springen. Für den Ausflug hatte sich Hasenhüttl kurzfristig und als Abwechslung zum Training auf dem Platz entschieden. Bereits am Donnerstagvormittag arbeitet RB wieder auf dem Rasen, bevor am Abend ab 18.30 Uhr das fünfte Testspiel der Saisonvorbereitung im österreichischen Kufstein gegen den FC Turin steigt.

Die vom Verein im Livestream übertragene Partie gegen den zwölfplatzierten der vergangenen Saison in der italienischen Serie A kommentiert erneut, wie schon gegen die Würzburger Kickers, Carsten Fuß. Der von Champions-League-Spielen bekannte Sportkommentator unterstützt den Verein derzeit beim Ausbau seines Videoangebots, wie zum Beispiel das neue Bullen-TV. Fuß bringt jede Menge Erfahrung mit, wurde 2003 für die Moderation der Bundesliga-Konferenz mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet und besitzt seit 1999 eine eigene Produktionsfirma.

Anne Grimm

Grassau 47.778353 12.451892
Grassau
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr