Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Verwirrung um Twitter-Meldung: Tuchel-Verpflichtung bei RB Leipzig ist ein Fake

Verwirrung um Twitter-Meldung: Tuchel-Verpflichtung bei RB Leipzig ist ein Fake

Diese angebliche Eilmeldung von LVZ-Online sorgt seit kurz vor 13 Uhr für Aufsehen: Thomas Tuchel wird Trainer bei RB Leipzig. Das Problem ist, sie stimmt nicht und stammt auch nicht von uns.

Voriger Artikel
Davie Selke wechselt nach Leipzig: RB und Werder Bremen bestätigen Transfer-Hammer
Nächster Artikel
Deutliche Signale von der Mannschaft: RB Leipzig gibt sich gegen Nürnberg angriffslustig

So sieht das Original von LVZ-Online bei Twitter aus.

Quelle: screennshot

Leipzig. Offenbar hat ein Unbekannter den Twitter-Account von LVZ-Online gefakt und war für rund eine halbe Stunde unter LVZ_Online unterwegs. Danach verschwand die Seite wieder aus dem Netz. Bei Twitter löste die Falschmeldung eine Vielzahl von Reaktionen aus. Unter Hashtags wie #tuchel und #tuchelfake wurde darüber heftig diskutiert.

Tuchel wollte sich zwar laut LVZ-Informationen noch in dieser Woche zu seiner Zukunft äußern, hat dies aber nach unserem Kenntnisstand bislang nicht getan. Am Mittwoch hatte Zweitligist RB Leipzig mit der Verpflichtung von Werder Bremens Top-Stürmer Davie Selke bundesweit für Aufsehen gesorgt. Die LVZ hatte zuvor exklusiv über den Transfer-Coup berichtet.

Hier geht es zum Original-Twitter-Account von LVZ-Online!

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.