Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Wechsel fix: RB Leipzig verleiht Jung und Damari

30 Millionen Euro für weitere Transfers? Wechsel fix: RB Leipzig verleiht Jung und Damari

Bewegung an der Transferfront: RB Leipzig hat am Donnerstag offiziell bestätigt, dass Anthony Jung und Omer Damari den Verein verlassen. Beide Spieler werden für ein Jahr ausgeliehen. Für weitere Neuzugänge plant RB angeblich nochmal 30 Millionen Euro ein.

RB Leipzig verleiht Anthony Jung (links) und Omer Damari.

Quelle: Christian Modla / dpa

Leipzig. Nun ist es fix: Abwehrspieler Anthony Jung spielt in der neuen Saison für den Bundesligisten FC Ingolstadt. Der 24-Jährige wird zunächst für ein Jahr an den Ex-Klub von Trainer Ralph Hasenhüttl ausgeliehen, teilte RB Leipzig am Donnerstag via Twitter mit. Nach Informationen von LVZ.de zahlen die Schanzer eine mittlere sechsstellige Leihsumme. Im Fall des Klassenerhalts wird der Leih- zum Kaufvertrag und der FCI überweist den Rest der kolportierten Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro.

Jung war bereits am Dienstag aus dem Trainingslager in Grassau zu Medizinchecks nach Ingolstadt gereist. Beide Vereine hatten zuletzt noch um die Modalitäten gerungen. Jung wollte vor allem bei einem möglichen Abstieg Ingolstadts in die Zweite Liga eine Option haben, weiter erstklassig zu spielen. Auf eine Ausstiegsklausel konnten sich beide Klubs nicht einigen, die Ausleihe ist nun der Kompromiss.

Auch der Wechsel des israelischen Nationalstürmers Omer Damari zum Schwesterklub New York Red Bulls steht nun fest. Der 27-Jährige wird bis zum Jahresende ausgeliehen. Zuletzt war Damari, der 2015 von Austria Wien für fünf Millionen Euro zu RB wechselte, an Red Bull Salzburg ausgeliehen. Er ist nun der erste Spieler, der bereits bei allen drei Red-Bull-Klubs unter Vertrag stand und soll sich mit Spielpraxis in der Major League Soccer für andere Klubs prasentieren.

RB will offenbar auch selbst nochmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Nach Informationen der Sport Bild wären die Sachsen bereit, dafür weitere 30 Millionen Euro zu investieren. Die bisher fünf Neuzugänge kosteten bereits 25 Millionen Euro. Angeblich soll RB an Innenverteidiger Timo Baumgartl (20) vom VfB Stuttgart interessiert sein. Auch eine hängende Spitze ist in der Diskussion.

Der Bundesliga-Aufsteiegr scoutet aktuell beim olympischen Fußballturnier in Rio, wo die RB-Spieler Davie Selke und Lukas Klostermann mit der DFB-Elf am Donnerstagabend (22 Uhr, Live im ZDF) gegen Titelverteidiger Mexiko ins Turnier starten. Im Trainingslager in Bayern testet RB am Abend (18.30 Uhr) gegen den italienischen Erstligisten FC Turin.

nöß/agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr