Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Yussuf Poulsen sagt Olympia ab – volle Konzentration auf RB Leipzig

RB-Trainingslager statt Rio Yussuf Poulsen sagt Olympia ab – volle Konzentration auf RB Leipzig

Yussuf Poulsen lässt die Olympischen Spiele in Rio sausen. Der Stürmer von RB Leipzig sagte seine Teilnahme mit dem dänischen Team ab, teilte sein Verein am Mittwoch mit. „Die Entscheidung war nicht leicht für mich“, so der 22-Jährige.

RB-Stürmer Yussuf Poulsen fährt nicht zu Olympia.
 

Quelle: Christian Modla

Leipzig.  Er habe sich seit letzter Woche viele Gedanken über seine sportlichen Ziele gemacht und die Entscheidung im konstruktiven Dialog mit den Verantwortlichen von RB Leipzig getroffen, sagte Yussuf Poulsen. Er wolle sich in der Bundesliga profilieren und sich optimal auf die neue Saison vorbereiten, so der 22-Jährige.

Bei einer Reise nach Rio hätte Poulsen das RB-Trainingslager am Chiemsee verpasst und wäre zudem erst kurz vor dem Saisonstart wieder nach Leipzig zurückgekehrt. Seine Chancen auf einen Stammplatz hätten sich damit verringert.

Wie gern der Angreifer bei den Olympischen Spielen dabei gewesen wäre, hatte er bereits im Mai gesagt. „So eine Chance bekommt man nur einmal im Leben“, erklärte er damals.

RB hatte eine Freigabe seiner Spieler stets vom Verhalten der anderen Bundesligaclubs abhängig gemacht. „Wir werden keinen Spieler abstellen, wenn die anderen Clubs nicht auch ihre Besten abgeben“, betonte Sportdirektor Ralf Rangnick. Weitere Kandidaten für Rio sind Lukas Klostermann und Davie Selke.

Von Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr