Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
„Zum Glück hat der große Zlatan aufgepasst“ – Internationale Stimmen zum „Trikotgate“ bei RB

„Zum Glück hat der große Zlatan aufgepasst“ – Internationale Stimmen zum „Trikotgate“ bei RB

Der Streit zwischen Daniel Frahn und Terrence Boyd um das Trikot des PSG-Superstars Zlatan Ibrahimovic beschäftigte am Freitag nach dem Spiel von RB Leipzig gegen Paris Saint-Germain die Medien.

Voriger Artikel
RB Leipzig präsentiert Team auf Fanfest – vier Spieler in der neuen Saison nicht mehr dabei
Nächster Artikel
Freigetränke für RB-Leipzig-Fans – Herausgeber von „11 Freunde“ betreibt Stadion-Kioske

So berichtet Metronews über den Trikotstreit.

Quelle: Screenshot

Leipzig. Obwohl der Konflikt nach einer Aussprache mit RB-Trainer Alexander Zorniger inzwischen offiziell beigelegt ist und sich beide Angreifer einträchtig nebeneinander bei der offiziellen Saisoneröffnung am Sonntag in der Arena präsentierten, berichtet jetzt auch die internationale Presse über den Vorfall.

In Frankreich schreibt die Zeitung „20 Minutes“, dass Frahn „freudig aufgeregt, wie ein kleines Kind war“ und dass der RB-Kapitän immer Ibrahimovic auswählt, wenn er mit seiner Playstation spielt.

Andere Artikel übertreiben maßlos. Die französische Webseite „Spacefoot“ spricht sogar über einen Krieg, der im Umkleideraum in letzter Sekunde zwischen Frahn und Boyd vermieden wurde. „Metronews“ berichtet ebenfalls über einen vereitelten Kampf zwischen Frahn und Boyd und schrieb: „…zum Glück hat der großte Zlatan aufgepasst.“

Die Geschichte erzählen auch die Zeitungen „Vecernji List“ in Kroatien und „Dnevni Avaz“ in Bosnien-Herzegowina. Vecernji List titelte: „Nahm dem Kapitän vor der Nase Zlatans Trikot weg: Er zeigte ein Mangel an Respekt!“. Die kroatische Zeitung blickte gleich noch auf eine änhliche Anekdote zurück: „Immer noch erinnert man sich an den Streit zwischen den Spielern von Bayer Leverkusen, als sie sich nach dem Champions-League-Spiel gegen Barcelona um das Trikot von Messie stritten.“

Zum Frahn-Boyd-Konflikt schreibt Dnevni Avaz: „Dann geschah eine Schande: Der Kapitän des deutschen Zweitligisten Daniel Frahn und der neugekommene Spieler Terrence Boyd stritten sich darüber, wer Ibrahimovics Trikot bekommen soll“, so die bosnische Zeitung.

In den Niederlanden wurde die Anekdote ebenfalls in mehreren Artikeln veröffentlicht und in Belgien bezeichnet die Webseite „Nieuwsblad“ den Eklat als einen „peinlichen Streit“.

Adeline Bruzat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.