Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Achter Heimerfolg in Serie - RB Leipzig geht mit Sieg über Havelse Richtung Landespokal-Finale

Achter Heimerfolg in Serie - RB Leipzig geht mit Sieg über Havelse Richtung Landespokal-Finale

Die Fußballer von RB Leipzig haben sich am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison gegen den TSV Havelse mit 2:0 (1:0) durchgesetzt. Damit ist die Mannschaft von Trainer Tomas Oral in der heimischen RB-Arena seit acht Saisonspielen hintereinander siegreich.

Voriger Artikel
RB Leipzig lehnt Übernahme der FCS-Lizenz offiziell ab
Nächster Artikel
RB Leipzig: Aus für Keeper Sven Neuhaus - Verhandlungen mit Dynamo-Held Timo Röttger

RB-Stürmer Nico Frommer

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Vor lediglich 1305 Zuschauern trafen Tom Geißler (31.) sowie Nico Frommer (88.) für die Bullen.

„Das war ein Sieg für die Bilanz und die Statistik“, sagte Oral nach dem Spiel. Denn die Partie gegen Havelse, sie diente dem RB-Trainer in erster Linie als „Generalprobe“ für das kommende Landespokal-Finale am Mittwoch gegen Chemnitz. Und die Generalprobe – sie ist geglückt. Zumindest wenn man die erste Halbzeit betrachtet. Denn dort dominierten die Bullen die Begegnung.

„Im Großen und Ganzen kann ich zufrieden sein. Aufgrund der Leistung der ersten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung. Aber sicherlich müssen wir den Sack schon dort zumachen, wenn man so viele Torchancen hat“, erklärte Oral, der von den zweiten 45 Minuten jedoch alles andere als begeistert war. „Hier ist jeder Kommentar zu viel. Wenn wir so im Training spielen wie in der zweiten Halbzeit, dann bricht man das Training ab“, kritisierte der Coach die Leistung seiner Mannschaft, die in seinen Augen viel zu fahrlässig agiert habe.

Auch Gästecoach André Breitenreiter fand, dass „wir ein Spiel mit zwei Gesichtern gesehen haben“. In der ersten Halbzeit hätten seine Spieler zu großen Respekt gehabt. „Wir standen zu weit weg vom Gegner, der dadurch mit Sicherheit 80 Prozent oder mehr in Ballbesitz war.“

Von Beginn an spielte RB druckvoll nach vorne, erarbeitete sich auch aufgrund der vielen Freiräume immer wieder Tormöglichkeiten. Allerdings: Tore blieben bis anhin Mangelware. Dabei hatte Paul Schinke bereits in der dritten Minute die erste große Chance zum Führungstreffer. Fabian Franke hatte zuvor den Ball abgefangen, passte auf den völlig frei stehenden Schinke. Doch der schoss links am gegnerischen Kasten vorbei. Erst in der 31. Minute gelang Tom Geißler der Führungstreffer. Thiago Rockenbach da Silva setzte sich zuvor auf der linken Seite durch, legte auf Geißler in der Mitte ab, der nur noch durchziehen musste.

Hatten die Leipziger das Spiel zuvor noch dominiert, änderte sich das Bild in der zweiten Halbzeit schlagartig. Obwohl die Bullen gut begannen, übernahm Havelse immer mehr das Spielgeschehen und drängte auf den Ausgleich. „Wir haben einiges umgestellt, was auch gefruchtet hat“, erklärt der Gäste-Coach. Darüber hinaus seien seine Spieler entschlossener in die Zweikämpfe gegangen, weshalb ein Unentschieden aus seiner Sicht verdient gewesen wäre. Nur kam Havelse nicht an RB-Keeper Neuhaus vorbei, der durch seine Paraden den Ausgleich verhinderte. „Wir können froh sein, dass wir Sven im Tor hatten. Er hat drei Mal riesig gehalten“, lobte Fabian Franke seinen Keeper. Und auch Oral bescheinigte Neuhaus „eine überragende Leistung“.

Das Leipzig am Ende durch den kurz zuvor eingewechselten Nico Frommer (88.) noch auf 2:0 erhöhte, „war eher glücklich“, meinte Franke. Denn im Grunde „haben wir in der zweiten Halbzeit vergessen, Fußball zu spielen. Das müssen wir uns ankreiden“, kritisierte auch Geißler.

Spielstatistik:

RB Leipzig:

Neuhaus – Hertzsch, Kläsener, Rockenbach da Silva, Frahn, Müller, Geißler, Kutschke (74. Frommer), Schinke (59. Rost), Laas (59. Baier), Franke.

TSV Havelse:

Primke – Strunkey, Holm, Smidt, Kaya, Wetter, Beismann (59. Maletzki), Tayar, Rischker, Degner (69. Zimmermann), Posipal.

Tore:

1:0 Tom Geißler (31.), 2:0 Frommer (88.)

Zuschauer:

1305

Anne Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.