Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Bullen-Block gegen HFC ist ausverkauft – RB-Spieler stehen wie Popstars auf der Bühne

Bullen-Block gegen HFC ist ausverkauft – RB-Spieler stehen wie Popstars auf der Bühne

Das Interesse ist enorm: Das Auftaktspiel zur neuen Drittliga-Saison zwischen dem Halleschen FC und RB Leipzig ist offiziell ausverkauft. Nach den Gastgebern meldeten jetzt auch die Bullen: Alle Karten sind weg.

Voriger Artikel
Ungefährdeter Sieg mit Trinkpause – RB Leipzig gewinnt Testspiel gegen TSV Havelse
Nächster Artikel
RB Leipzig verliert Test gegen dänischen Zweitligisten HB Koge in Naunhof

Alexander Zorniger hat großen Respekt vor der 3. Liga, spricht aber auch von "brutalem Selbstvertrauen".

Quelle: gepa

Leipzig. HFC-Angaben zufolge gingen 1200 Tickets zu den Nachbarn nach Leipzig für den Gästeblock 11. Wie viele Fans nächste Woche Freitag tatsächlich im Stadion sind, entscheidet sich erst am kommenden Montag bei einer Sicherheitskonferenz. Halle rechnet mit 12.500 bis 13.000 Besuchern.

Zum Verkaufsschlager entwickelt sich auch die DFB-Pokal-Partie zwischen RB und dem FC Augsburg. Bis Dienstagabend gingen 14.000 Karten über den Tresen. Die Bullen-Fans haben inzwischen auch Planungssicherheit. Der DFB hat die genauen Termine bis zum neunten Spieltag veröffentlicht. Drei Heimpartien richtet der Aufsteiger aus Sachsen an einem Sonnabend aus, eine am Sonntag und eine weitere an einem Dienstag. Alle Termine: siehe unten.

Bevor der erste Ball der neuen Runde gespielt wird, präsentieren sich RB-Spieler, Trainer und Betreuer dort, wo sonst internationale Popstars ihre Mikrofone anschließen. Mit einem Sommerfest will der Drittligist am Sonntag ab 14 Uhr auf der Parkbühne die Saison einläuten. Die Spieler stellen sich um 14.30 Uhr vor, anschließend folgt eine Autogrammstunde. Stadionsprecher Tim Thoelke moderiert ab 16.30 Uhr ein buntes Programm. An Ständen präsentieren sich zudem die inzwischen neun offiziellen Fanclubs. Mit den „Bornaer Bullen“ und den „Zuchtbullen LE“ sind zwei weitere Gruppen dazugekommen.

Aufstiegsheld Stefan Kutschke scheint sich beim VfL Wolfsburg immer wohler zu fühlen. Bei Testspiel gegen den AS St. Etienne in Crans Montana traf er für die Wölfe. Trainer Dieter Hecking wechselte den Angreifer in der 76. Minute für Ivan Perisic ein. Nach 90 Minuten stand es 1:1 und beide Mannschaften traten zum Elfmeterschießen an. Kutschke erzielte dabei das 3:3. Am Ende gewannen die Franzosen mit 5:4.

Die Termine für die dritte Liga

Freitag, 19.7., 20.30 Uhr, Hallescher FC, A

Sonnabend, 27.7., 14 Uhr,  Preußen Münster, H

Sonnabend, 10.8., 14 Uhr, Wacker Burghausen, A

Sonntag, 18.8., 14 Uhr, MSV Duisburg, H

Sonnabend, 24.8., 14 Uhr, Rot-Weiß Erfurt, H

Sonnabend, 31.8., 14 Uhr, Wehen Wiesbaden, A

Dienstag, 3.9., 19 Uhr, Holstein Kiel, H

Sonnabend, 7.9., 14 Uhr, SV Elversberg, A

Sonnabend, 14.9., 14 Uhr, VfB Stuttgart II, H

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.