Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Dresdens Aufstiegsheld Timo Röttger wechselt zu RB Leipzig - Dynamo bedauert Entscheidung

Dresdens Aufstiegsheld Timo Röttger wechselt zu RB Leipzig - Dynamo bedauert Entscheidung

Regionalligist RB Leipzig hat Dynamo Dresdens Aufstiegshelden Timo Röttger verpflichtet. Nachdem in den vergangenen Tagen bereits über den Wechsel spekuliert worden war, bestätigten beide Vereine am Donnerstag die Personalie.

Leipzig. Der offensive Mittelfeldspieler erhält zur kommenden Saison einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2014.

"Mir ist diese Entscheidung nach dem Zweitliga-Aufstieg logischerweise nicht leicht gefallen“, sagte Röttger. „Aber ich habe in den vergangenen drei Jahren Höhen und Tiefen bei Dynamo miterlebt und brauchte jetzt eine Veränderung, die mit einer neuen Herausforderung für mich persönlich verbunden ist. In Leipzig wird mir genau diese reizvolle sportliche Perspektive geboten, die ich gesucht habe.“

Sein bisheriger Arbeitgeber bedauerte den Verlust des Stammspielers: „Timos Entscheidung, uns nach drei Jahren zu verlassen, finde ich sehr schade“, sagte Dynamos Sportlicher Leiter, Steffen Menze. „Aber ich muss dies so akzeptieren, denn er hat mir in einem persönlichen Gespräch plausible Gründe für einen Wechsel mitgeteilt.“

Zufriedenheit herrschte dagegen bei RB Leipzig. Geschäftsführer Dieter Gudel sagte zu der Neuverpflichtung: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere sportlichen Ziele in den nächsten Jahren gemeinsam mit Timo Röttger verfolgen können. Er ist ein vielseitiger Offensivspieler mit einem großen Kämpferherz, der in der 2. und 3. Liga schon viel Erfahrung sammeln konnte. Damit passt er bestens in unser Konzept und zu unserem Verein.“

Röttger wechselte im August 2008 vom Zweitligisten Paderborn an die Elbe, kam für Dynamo mehr als 60 Mal in der 3. Liga zum Einsatz und erzielte dabei neun Tore. In der zurückliegenden Aufstiegssaison absolvierte er 29 Spiele – dabei schoss er vier Tore.

Wie Dynamo Dresden mitteilte, verlassen neben Röttger auch Thomas Hübener, Axel Keller, Tim Kister, Denny Herzig, Thomas Franke, Jonas Strifler, Dennis Bührer, Florian Grossert, Dani Schahin und Alexander Esswein den Verein.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.