Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Es geht los! DFB-Pokalspiel RB Leipzig gegen FC Augsburg zieht die Massen an

Es geht los! DFB-Pokalspiel RB Leipzig gegen FC Augsburg zieht die Massen an

Das Pokalfieber steigt: Heute Abend (20 Uhr, Red-Bull-Arena) empfängt RB Leipzig in der ersten Runde des DFB-Pokals den Bundesligisten FC Augsburg. Die Partie elektrisiert die Massen: Bis Donnerstagabend wurden bereits mehr als 25.000 Tickets verkauft.

Leipzig. Der Drittligist hofft auf mehr als 30.000 Zuschauer und eine Revanche für die Niederlage gegen die Schwaben vor knapp zwei Jahren.

„Wir werden das Ding offensiv angehen“, kündigte RB-Coach Alexander Zorniger selbstbewusst an. „Wenn es irgendeine Chance gibt, werden wir sie nutzen“, sagte der Trainer vor der schwierigen Pokalhürde. Passend dazu stellte der Klub am Donnerstag zwei dutzend der Leichtathletik-Geräte in den RB-Farben in Leipzig sowie in Augsburg auf. Laut RB-Sprecher Sharif Shoukry wurden sie an „strategisch wichtigen Punkten“ verteilt, darunter am Hauptbahnhof, Augustusplatz oder der Sachsenbrücke. Zuvor hatte RB bereits Außenseiter- und Favoritenrollen als Gebäck in der Innenstadt verteilt.

Morys wieder fit – FCA mit Verletzungssorgen

Zorniger will auch gegen den FC Augsburg an seinem erfolgreichen Team aus den ersten beiden Punktspielen festhalten. Die Doppelsitze mit Daniel Frahn, der momentan zu den besten Torschützen der dritten Liga zählt, und Yussuf Poulsen ist gesetzt. Auch sonst werde es in der Startelf wohl keine großen Veränderungen gegenüber dem 2:2 in der Vorwoche gegen Preußen Münster geben, ließ der Trainer durchblicken.

Außenstürmer Matthias Morys, der am Dienstag nach Oberschenkelproblemen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte, steht wahrscheinlich wieder im Kader. Zorniger sieht ihn als wichtigen Joker. „Er hat die Überzeugung und die Schnelligkeit“, so der Trainer. Joshua Kimmich fehlt dagegen – er ist wegen Schambeinbeschwerden noch im Aufbautraining.

Ansonsten kann Zorniger aus den Vollen schöpfen – im Gegensatz zu FCA-Trainer Markus Weinzierl. Neben Torhüter Alexander Manninger muss er auf Tobias Werner, Marcel de Jong, Andreas Ottl und Aristide Bancé verzichten. „Wir fahren nach Leipzig, um zu gewinnen und eine Runde weiterzukommen“, hatte der 39-jährige Coach im Vorfeld betont.

Zwei Tage Videoanalyse

phpOpIKMT20130802095730.jpg

Pokalhürde auf der Sachsenbrücke: An "strategisch wichtigen Punkten" ließ RB Leipzig die Geräte aufstellen.

Quelle: RB Leipzig

Die Vorbereitung auf das Pokalspiel am Freitag sei nahezu identisch mit den Drittliga-Partien gewesen, erklärte Zorniger gegenüber LVZ-Online. Am Donnerstag wurde die zweitägige Vorbereitung auf den Gegner mit Video-Analysen abgeschlossen. Am Freitag um 11 Uhr legt das Team ein leichtes Training ein und trifft sich anschließend im Lindner-Hotel.

Am Abend um 20 Uhr steigt dann in der Red-Bull-Arena das große Pokal-Duell. Geleitet wird die Partie vom bundesligaerfahrenen Schiedsrichter Tobias Stieler aus Hamburg. Die Stadiontore öffnen um 18 Uhr, die Kassen eine halbe Stunde früher.

Für die Blöcke A und B seien im Unterrang bereits alle Karten vergriffen, sagte RB-Sprecher Shoukry. Gute Plätze seien aber noch im D-Block erhältlich – der einstige Gästeblock ist seit dieser Saison für die RB-Fans reserviert. Die rund 500 erwarteten Gästeanhänger aus Augsburg sitzen auf der Gegengerade.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.