Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Ex-Leutzscher Jens Härtel will mit dem Berliner AK Spitzenreiter RB Leipzig ärgern

Ex-Leutzscher Jens Härtel will mit dem Berliner AK Spitzenreiter RB Leipzig ärgern

Der Überraschungs-Fünfte der Regionalliga plant den nächsten Coup. Am Samstag (14 Uhr) empfängt Aufsteiger Berliner AK Spitzenreiter RB Leipzig. „Klar wollen wir dem Favoriten ein Bein stellen“, sagt Trainer Jens Härtel, „schon ein Punkt wäre ein Riesenerfolg für uns.

Voriger Artikel
Wenig Glanz in Bischofswerda: RB Leipzig zieht in die nächste Pokalrunde ein
Nächster Artikel
RB Leipzig gelingt siebter Auswärtssieg in Folge: Souveränes 3:1 gegen Berliner AK

Jens Härtel (rechts) nimmt als FCS-Kapitän beim Spiel gegen TeBe Berlin den Torschützen Almir Filipovic in den Arm. (Archivfoto)

Quelle: KlausDieter Gloger

Berlin. “

Härtel, gebürtiger Rochlitzer, kennt sich aus im Leipziger Fußball. Zweimal, zuletzt bis 2001, kickte er beim FC Sachsen und erinnert sich gern. „Die Atmosphäre im Kunze-Sportpark war fantastisch“, meint der 42-Jährige, „leider ist in Leutzsch vieles den Bach runter gegangen.“

Dafür geht es bei seinem jetzigen Verein, dem Berliner Athletik Klub 07 (BAK), steil bergauf. Als Härtel im Sommer begann, war die Mannschaft gerade aufgestiegen - als Oberliga-Dritter, weil Torgelow und Hansa II verzichteten. Der neue Trainer startete mit vier Niederlagen in Serie, mischte danach aber die Regionalliga auf: Insgesamt sechs Siege folgten und der Sprung auf Rang fünf. Im ehrwürdigen, 1929 erbauten Poststadion (Zuschauerschnitt in dieser Saison: 601) wurden Plauen, Magdeburg und Havelse bezwungen. Ist RB das nächste Opfer?

Fikret Ceylan hofft darauf. „Jens Härtel macht einen super Job“, schwärmt der BAK-Manager. Er ist stolz darauf, dass sich der Weddinger Kiezklub zur dritten Fußball-Kraft in der Hauptstadt hinter Hertha und Union mauserte: „Fast alle unsere Spieler haben Zweijahres-Verträge, nächste Saison wollen wir oben mitmischen.“

Härtel rät dazu, die Kirche im Dorf zu lassen. Dem BAK, der von Herzblut und Ehrenamt lebe, würden noch professionelle Strukturen fehlen. Dass seine Feierabend-Kicker äußerst bissig und ehrgeizig sind, auch spielerisch mithalten können, hat der Trainer aber mit Freude registriert: „Die Jungs ziehen wunderbar mit, wir profitieren auch von der guten Nachwuchsarbeit der Berliner Vereine.“ Sein bekanntester Akteur ist Björn Brunnemann, 31, einst bei St. Pauli sowie Union am Zweitliga-Ball und Führungsspieler im Mittelfeld. Der Ex-Unioner Ronny Nikol sitzt nach langer Pause (Leistenbruch) gegen RB auf der Bank. Härtel muss sechs Verletzte ersetzen, Keeper Patrick Sobtzik riss beim jüngsten 1:0-Erfolg in Meuselwitz das Kreuzband.

Härtel hat die Roten Bullen oft beobachtet. Sein Urteil: „Dass sie auswärts noch keinen Punkt abgegeben haben, sagt alles. Sie haben enorme Qualität, sind als Mannschaft sehr stabil, machen ihre Tore nach bestimmten Mustern, die schwer zu verteidigen sind.“

Die Leipziger Stürmer Daniel Frahn und Stefan Kutschke seien vor allem in der Luft extrem stark. „Ich habe beide ja selbst noch ein Stück vorangebracht“, erzählt Härtel, der einige Jahre Co-Trainer in Babelsberg war: „Ohne Frahn hätten wir den Aufstieg in die 3. Liga nicht geschafft. Er kann es mit dem Kopf, mit links, mit rechts und vom Elfmeterpunkt. Und er ist seitdem noch besser geworden.“

Auch dank Härtel, der Frahn nach dessen Wechsel weiterhin unterstützte. Als es beim Torjäger im ersten RB-Jahr zunächst klemmte, schnitt Härtel einige Babelsberger Frahn-Treffer zusammen, zog sie auf einen Stick und schickte ihn nach Leipzig. Motto: Schau hin, du kannst es doch. „Es half, er hat immerhin 16 Saisontore erzielt“, schmunzelt Härtel. Seine Mutmacher-Geste sei aus alter Verbundenheit entstanden: „Wir kennen und schätzen uns eben.“

Morgen möchte der BAK-Coach keinen Frahn-Jubel sehen, sondern RB richtig ärgern. „Wir haben nur eine Außenseiter-Chance“, weiß Härtel, „aber manchmal schreibt der Fußball sonderbare Geschichten.“

Steffen Enigk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.