Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
„Gutes Auge“ – RB-Stürmer Kutschke freut sich auf Bastian Schulz – Einsatz gegen Havelse offen

„Gutes Auge“ – RB-Stürmer Kutschke freut sich auf Bastian Schulz – Einsatz gegen Havelse offen

Spielt er oder spielt er nicht? Einige Trainingseinheiten hat Bastian Schulz bei RB Leipzig schon hinter sich. Der Neuzugang vom 1. FC Kaiserslautern soll die Schaltzentrale im Mittelfeld der Bullen verstärken.

Voriger Artikel
Eine Hymne für RB Leipzig: Begeisterter Fan rappt Liebeserklärung
Nächster Artikel
RB Leipzig gewinnt Heimspiel mit 4:1 gegen den TSV Havelse - Rosin trifft in der 90. Minute

Spielt er oder spielt er nicht? Bastian Schulz könnte am Sonntag erstmals für RB auflaufen.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Ob er bereits gegen den TSV Havelse auflaufen wird, ist noch unklar.

Coach Peter Pacult will sich vor dem Punktspiel traditionell nicht in die Aufstellung gucken lassen. „Bis Sonntag kann noch viel passieren“, sagte der Wiener am Freitag. Genügend Fitness bringe er auf jeden Fall mit, glaubt Schulz. „Ich habe in Kaiserslautern jede Trainingseinheit mitgemacht“, so der 26-Jährige.

Stefan Kutschke hat auf dem Übungsplatz schon einige Stärken von Schulz ausgemacht. „Der hat ein gutes Auge, der kann die Außenspieler mit Bällen füttern“, verrät der Angreifer. Ihm als Stürmer in der Strafraummitte komme das entgegen.

Der Konkurrenzkampf im Team hat sich allerdings noch einmal verschärft. RB hat nun zwölf Mittelfeldspieler unter Vertrag. Vor allem für Timo Rost, Pekka Lagerblom, Daniel Rosin und Tom Geißler könnten sich die Spielanteile verringern.

Pacult will seine Beweggründe für die Last-Minute-Verpflichtung nicht ausbreiten. „Bei RB kommentieren wir nicht, wir handeln“, sagte er lediglich. Dennoch: Schlechte Stimmung hat er in der Mannschaft nicht ausgemacht. „Über das ganze Jahr brauchst du auch den ganzen Kader“, so Pacult. Klar seien da Spieler unzufrieden, besonders wenn sie auf der Tribüne säßen.  Konkurrenz belebe aber.

Über den TSV Havelse hatte RB die üblichen Standards parat. „Den Gegner nicht ernst zu nehmen wäre der größte Fehler“, meinte Kutschke. In der Vorsaison habe RB beim Verein aus Garbsen bei Hannover schließlich Probleme gehabt und nur 0:0 gespielt. Im Rückspiel hieß es dann aber 2:0. Pacult ließ den Fastabsteiger aus der Vorsaison dennoch extra beobachten.

Viele bekannte Gesichter werden Frahn und Kollegen aber nicht mehr sehen. Mehrere Stammspieler haben den Verein inzwischen verlassen. Torjäger Fabian Wetter etwa spielt jetzt bei Ligakonkurrent Holstein Kiel. TSV-Trainer André Breitenreiter will sich mit seiner Mannschaft so teuer wie möglich verkaufen. Den Saisonstart mit einem 0:0 gegen Meuselwitz und einem 4:2 gegen Energie Cottbus II hält er für gelungen.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.