Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Holstein Kiel kassiert weiter kräftig - Pokalhit soll auch in der Liga die Ränge füllen

Holstein Kiel kassiert weiter kräftig - Pokalhit soll auch in der Liga die Ränge füllen

Nach dem sensationellen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokalwettbewerbs und dem Glückslos Borussia Dortmund sieht Fußball-Regionalligist Holstein Kiel einem weiteren warmen Geldregen entgegen.

Kiel. Zum einen wird mit dem Cup-Hit am 7. Februar 2012 (20.30 Uhr) erstmals in der Vereins-Geschichte ein Spiel live in der ARD (und zudem bei Sky) übertragen, was dem letzten Amateurvertreter im laufenden Wettbewerb eine stattliche Zusatzeinnahme beschert.

Doch dem Club winken zusätzliche Gelder: Wer eine Dauerkarte für die Rückrunde der Regionalliga Nord kauft, hat wie die Besitzer von Saisontickets ein Vorkaufsrecht für den Pokal-Hit gegen den BVB, teilte der Club auf seiner Homepage mit - und hofft somit auf einen Schub beim Verkauf der Halbjahrestickets. Die „Störche“ sind in der Meisterschaft hinter RB Leipzig Zweite und streben den Aufstieg in die 3. Liga an.

Nach dem Pokal-Heimsiegen über die Zweitligisten Cottbus (3:0) und Duisburg (2:0) sowie den Bundesligisten Mainz 05 (2:0) hatten die Kieler Verantwortlichen betont, auch das Dortmund-Spiel wieder im Holstein-Stadion bestreiten zu wollen. Die Arena fasst inklusive der schon für das Mainz-Spiel errichteten Zusatztribüne 11 500 Zuschauer. Nur für den Fall eines Wintereinbruchs war gegen Mainz ein Ausweichen nach Hamburg ins Millerntor-Stadion des FC St. Pauli vorgesehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.