Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
„Ich bin ein Stürmer, der sich gern bewegt“ – RB Leipzig präsentiert Wallner und Hoheneder

„Ich bin ein Stürmer, der sich gern bewegt“ – RB Leipzig präsentiert Wallner und Hoheneder

Leipzig. Das Trikot von Roman Wallner trägt die Rückennummer eines Mittelstürmers schlechthin. Eine rote Nummer 9 hält der 29-Jährige am Donnerstag in die Kameras der Pressefotografen.

Über den Dächern der Innenstadt, in der siebenten Etage des Schrödter Hauses am Neumarkt, präsentiert RB Leipzig in einer Lounge zwei seiner drei Neuzugänge aus der Winterpause. Neben Wallner hat sich Niklas Hoheneder aufgebaut und zeigt sein Trikot mit der 23. Der dritte Bunde, Tomasz Wisio, fehlt noch für ein Gruppenfoto. Er organisiert in Griechenland derzeit seinen Umzug nach Sachsen.

Die beiden Österreicher sind da noch keine 24 Stunden in der Stadt. Die erste Trainingseinheit liegt bereits hinter ihnen und die Roten Bullen loben sie in den höchsten Tönen. „Einen beheizten Trainingsplatz habe ich noch nicht erlebt“, versichert Abwehrspieler Hoheneder. In Prag, während seiner Zeit bei Sparta, ließ sich ein Dach über die Rasenanlage schieben, mehr aber auch nicht.

Am Donnerstagmorgen haben die beiden Neuen erstmals ihre Kollegen beim Ausdauertraining gesehen. Zum Übungsabschluss ließ Trainer Peter Pacult ein kurzes Spiel zu. „Da hat man schon gemerkt, dass da sehr gute Fußballer dabei sind“, meint Wallner am Mittag. Die Mannschaft sei  sehr offen gewesen, habe den Auftakt leicht gemacht. Dabei konkurriert der bisherige Salzburger nun gegen das erfolgreichste Sturmduo der Regionalliga – Daniel Frahn und Stefan Kutschke haben in dieser Saison schon 23 Treffer erzielt. Die beiden Namen sagen Wallner noch nicht viel.

„Ich habe von der Mannschaft nur einige Videos auf der RB-Homepage gesehen“, gibt er zu. Geschenkt werde aber auch ihm nichts. „Eine Stammplatzgarantie gibt es nicht und ich muss mich auch in jedem Training anbieten“, sagt er. Ihm sei es egal, wo er im Angriff spielt. „Ich bin ein Stürmer, der sich gern bewegt“, erklärt Wallner.

Ein Abstieg sei der Wechsel in die Regionalliga nicht für ihn. Die vierte Liga lasse sich nicht leicht spielen und wenn RB seine Ziele erreiche und aufsteige, spreche von dieser Klasse bald niemand mehr. „Die mich nicht leiden können, werden trotzdem sagen, ich bin ein Idiot“, so Wallner über seinen Wechsel. Familie und Freunde ständen aber hinter ihm. Das Thema österreichische Nationalmannschaft hat er allerdings vorerst abgehakt. „Eine Rückkehr dürfte über die Regionalliga schwierig werden“, glaubt er.

An die Auswahl verschwendet Kollege Hoheneder keine Gedanken. Er will sich bei RB sein Selbstbewusstsein zurückholen. In Karlsruhe hat Trainer Jörn Andersen nicht mehr mit ihm geplant und zum Vereinswechsel in der Winterpause geraten. Da kam das Angebot aus Leipzig gerade richtig. „Burkhard Reich hat mir zu diesem Wechsel geraten“, berichtet Hoheneder. Der Teammanger des KSC-Nachwuchses kennt die Messestadt bestens, räumte in der Verteidgung des VfB Leipzig einst selbst in der Regionalliga die Bälle ab. Hoheneder ist Innenverteidiger. "Ich kann aber auch als klassischer Sechser spielen", sagt der 25-Jährige.

Die beiden Österreicher haben zunächst im Penta-Hotel in der Querstraße ihre Lager aufgeschlagen. Bald wollen sie aber in eigene Wohnungen umziehen. Während Wallners Freundin mit der kleinen Tochter in Salzburg bleibt, will Hoheneder seine Freundin Cosima schnell nach Leipzig nachholen. Die 21-Jährige ist Schauspielerin in Wien und will nun in Berlin beruflich Fuß fassen.

RB-Fans können die Neuzugänge erstmals am Sonnabend beim Testspiel gegen Blau-Weiß Linz am Cottaweg erleben. Anstoß ist um 14 Uhr. Mit einem gelungenen Einstand könnte sich Wallner gleich noch ein eigenes Geburtstagsgeschenk bereiten. Der Angreifer wird an diesem Tag 30 Jahre alt.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.