Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Kieler Fanblock bei Regionalliga-Topspiel gegen RB Leipzig geräumt

Kieler Fanblock bei Regionalliga-Topspiel gegen RB Leipzig geräumt

Das Spitzenspiel in der Fußball-Regionalliga Nord zwischen dem neuen Tabellenführer RB Leipzig und Holstein Kiel (2:1) wurde am Sonntag von einem größeren Polizeieinsatz im Gästeblock überschattet.

Voriger Artikel
„Die Fans wollen ein bisschen Risiko sehen“ - Daniel Frahn über seinen Elfmeter
Nächster Artikel
Leipziger Polizei ermittelt gegen Kieler Fans – Pyrotechnik beim Spiel in der Red Bull Arena

Pyrotechnik im Kieler Fanblock beim Spitzenspiel der Regionalliga gegen RB Leipzig (13. November 2011).

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Dabei wurden zahlreiche Kieler Fans nach Auseinandersetzungen mit dem Leipziger Sicherheitsdienst noch während des Spiels aus dem Stadion geführt.

Laut Einsatzleiter der Polizei würden nun Verfahren gegen „weniger als 50 Kieler Fans“ eingeleitet wegen Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung, Widerstands und Körperverletzung. Insgesamt befanden sich etwa 300 Kieler Fans unter den 16 627 Zuschauern.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit war im Gästeblock ein Brandsatz gezündet worden. Als der Leipziger Sicherheitsdienst eingreifen wollte, kam es zu Auseinandersetzungen. Daraufhin griff die Polizei mit einem größeren Aufgebot ein und räumte den Gästeblock weitgehend.

Kiels Trainer Thorsten Gutzeit distanzierte sich nach dem Spiel von dem Geschehen auf den Rängen: „Ich möchte die gar nicht als Fans bezeichnen. Es ist eine Schande. So etwas gehört nicht ins Stadion.“ Weder der Einsatzleiter der Polizei noch der des Sicherheitsdienstes wollten sich konkreter zu dem Einsatz äußern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.