Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
„Leipzig ist ein Hammerlos“ – Lotte-Trainer Maik Walpurgis im Interview

„Leipzig ist ein Hammerlos“ – Lotte-Trainer Maik Walpurgis im Interview

Seit Sonntagnachmittag ist klar, RB Leipzig spielt um den Drittliga-Aufstieg gegen den Regionalliga-Meister West. Die Tabelle führen bei zwei noch ausstehenden Spielen die Sportfreunde Lotte mit vier Punkten Vorsprung an.

Leipzig/Lotte. LVZ-Online sprach mit Trainer Maik Walpurgis (39) auf der Rückfahrt nach dem Auswärtsspiel in Siegen.

Herr Walpurgis, Sie haben während der Auslosung noch gegen Siegen in der Regionalliga gespielt. Wann haben Sie erfahren, dass der Gegner RB Leipzig heißt?

Walpurgis:

Das habe ich erst kurz nach dem Abpfiff gehört. Während des Spiels war keine Gelegenheit. Es war sehr knapp, wir haben erst in der 85. Minute unser Tor zum 1:0-Sieg gemacht.

Hatten Sie einen Wunschgegner?

Nein, hatte ich nicht. Leipzig ist aber ein Hammerlos, wir freuen uns auf die Partie. Jetzt müssen wir aber erstmal sehen, dass wir die fehlenden zwei Punkte noch holen. An die Relegation denke ich noch gar nicht. Unser nächster Gegner heißt Rot-Weiß Essen.

RB hat unter Trainer Alexander Zorniger noch kein Spiel verloren. Wie wollen Sie die Leipziger besiegen?

Es sind jetzt gerade anderthalb Stunden seit der Auslosung vergangen. Ad hoc habe ich noch kein Taktik im Kopf. Leipzig habe ich noch nicht einmal beobachtet, dafür haben wir in Lotte keine Möglichkeit. Dafür war RB schon einige Male bei uns. Das Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen haben sie komplett gefilmt.

Das sagen die RB-Fans zur Auslosung

Sie müssen zuerst auswärts antreten, ein Vorteil für Lotte?

Ich glaube die Relegation wird sehr, sehr eng. Für alle ist es eine ungewohnte Situation im Europapokal-Modus zu spielen. Wir nehmen die Auslosung wie sie ist und bereiten uns intensiv vor.

RB muss in diesem Jahr aufsteigen, wie sind die Erwartungen in Lotte?

Wir arbeiten unter ganz anderen Voraussetzungen als RB. Für Leipzig ist der Aufstieg Pflicht, für uns ein Traum. Man muss sich nur die Etats beider Vereine anschauen. Es wird aber für alle drei Teams, die es nicht schaffen, eine Katastrophe. Es kann nicht sein, dass du Meister wirst und dann nicht aufsteigst. Die Regelung ist eine Farce.

RB-Torjäger Daniel Frahn droht für die Relegation verletzt auszufallen. Sind bei Ihnen alle Stammspieler fit?

Wir haben auch eine ganze Reihe Ausfälle. Unser Toptorjäger Marcus Fischer hat in diesem Jahr noch gar nicht gespielt und wird seine Karriere nach der Saison beenden. Die Regionalliga West war wirklich sehr intensiv. Auch andere Stammspieler sind angeschlagen. Meinen Stürmer Alexander Kotuljac habe ich heute schon geschont und erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Wer ist für Sie Favorit in den beiden Relegationsspielen?

Die Frage ist ja wohl nur rhetorisch gemeint, das kann doch ein Zehnjähriger beantworten. Wenn man sich alle Fakten ansieht, ist doch klar wer Favorit ist.

Interview: Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.