Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Pacult schwärmt von zwei HFC-Spielern – RB rechnet mit 15.000 Fans beim Derby

Pacult schwärmt von zwei HFC-Spielern – RB rechnet mit 15.000 Fans beim Derby


Leipzig. Daniel Frahn kann einen Tag vor dem Derby gegen den Halleschen FC vor Selbstbewusstsein kaum laufen. „Das wird am Sonnabend wieder so wie in der letzten Saison, wir gehen als Gewinner vom Platz“, ist sich der Stürmer von Rasenballsport Leipzig sicher.

Defensiv eingestellte Gäste erwartet er nicht. „Die müssen uns doch was anbieten“, sagt Frahn. Wenn der HFC verliere, sei der Zug in Richtung Aufstieg schon abgefahren.Vor der besten Deckung der Liga mit gerade acht Gegentoren hat Stürmer Frahn keine Angst. „Uns reichen neun Gegentore bei Halle, dann haben wir 1:0 gewonnen“, rechnet er vor. Frahns Offensivkollege Stefan Kutschke kann den Anpfiff kaum erwarten. „Neben Kiel ist das der heißeste Gegner der Saison“, sagt er.Einen Tag vor dem Spiel weiß der 23-Jährige noch nicht, ob er überhaupt spielt. In der vergangenen Woche stand Carsten Kammlott in der Startelf. Möglich ist auch, dass Trainer Peter Pacult nur mit einem Angreifer beginnt.Wie immer lässt sich der Coach da nicht in die Karten schauen. Damit bleibt auch offen, ob auf der rechten Außenbahn Timo Röttger oder Sebastian Heidinger beginnt. „Beide sind im Kader“, verrät Pacult nur.Der Trainer glaubt die Stärken und Schwächen des HFC zu kennen. Teilen will er seine Erkenntnisse nicht. „Halle steht nicht zu Unrecht so gut in der Tabelle da“, sagt er lediglich. Es sehe alles nach einem guten Spitzenspiel aus.Der Vorverkauf läuft laut RB-Sprecher Sharif Shoukry hervorragend. 9000 Tickets waren am Freitagmittag schon vergriffen. Der Verein rechnet mit mehr als 15.000 Zuschauern. Die Fans werden auf dem Feld zwei ehemalige Schützlinge von Pacult erleben. HFC-Keeper Darko Horvat und Kapitän Maik Wagefeld spielten unter dem Österreicher bei Dynamo Dresden. „Darko war immer sehr kollegial und aktuell nur acht Gegentore sprechen auch für ihn“, findet Pacult. Auch an Wagefeld hat der Übungsleiter nur gute Erinnerungen. „Den habe ich damals aus Nürnberg zurück zu Dynamo geholt, ein absoluter Führungsspieler, der bei Standards enorm gut ist“, schwärmt Pacult noch immer. Verletzungen hätten die ganz große Karriere verhindert. In den 90 Minuten am Sonnabend lässt der RB-Coach die Freundschaft zu den beiden HFC-Spielern aber ruhen. Anstoß ist um 13.30 Uhr.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.