Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig greift sich Christian Müller vom FSV Frankfurt

RB Leipzig greift sich Christian Müller vom FSV Frankfurt

Das Personalkarussell beim Fußball-Regionalligisten RB Leipzig dreht sich und der erste, der auf gesprungen ist, heißt Christian Müller. Der 27-jährige Außenverteidiger kommt von Zweitligist FSV Frankfurt und unterschreibt bei den Rasenballern einen Vertrag bis 2014. Das teilte der Verein am Donnerstag mit.

Leipzig. „Christian Müller ist ein Spieler im besten Fußballalter, der mit über 200 Dritt- und Zweitliga-Spielen über eine große Erfahrung verfügt, sagte RB-Geschäftsführer Dieter Gudel laut einer Pressemitteilung. „Wir sind sicher, dass er unseren Verein und unsere Mannschaft damit bereichern wird und uns helfen kann, unsere Ziele zu erreichen."

Der Routinier Müller selbst freut sich auf seinen neuen Verein: „RB Leipzig ist ein Klub mit enormem Potential und für mich eine sehr interessante Aufgabe. Nachdem ich jahrelang mit meinen Mannschaften immer nur gegen den Abstieg gespielt habe, möchte ich mal etwas komplett anderes kennenlernen. Leipzig ist eine schöne Stadt, davon hat mir Max Watzka, den ich gut kenne, viel erzählt. Hier möchte ich mit RB angreifen und möglichst in die 3. Liga aufsteigen."

Müller stammt aus der Jugend des derzeitigen Drittligisten Kickers Offenbach und schaffte am Bieberer Berg den Sprung zum Profi. Nach sechs Jahren beim OFC wechselte er innerhalb der 2. Liga zum FC Augsburg und von dort später zum FSV Frankfurt. In der abgelaufenen Spielzeit, die die Frankfurter auf Rang 13 beendeten, war er bei 33 von 36 Pflichtspielen im Einsatz. Insgesamt hat Müller 133 Zweiliga- und 94 Regionalligaspiele absolviert.  

Michael Dick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.