Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig setzt auf Leipziger - Neue Verträge für drei Spieler und Torwarttrainer

RB Leipzig setzt auf Leipziger - Neue Verträge für drei Spieler und Torwarttrainer

Fußball-Regionalligist RB Leipzig hat die Verträge mit Mittelfeldspieler Paul Schinke, Abwehrspieler Fabian Franke und mit Torwart Benjamin Bellot verlängert.

Voriger Artikel
Himmelblau auf Wolke sieben: Chemnitzer FC nach Heimsieg über RB Leipzig in 3. Liga
Nächster Artikel
Finale im Sachsenpokal: RB Leipzig tritt gegen den Chemnitzer FC zu Hause an

Fels in der Brandung: Paul Schinke (r.) bleibt in Leipzig. (Archivbild vom 14. Januar 2011).

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Außerdem bekam Torwarttrainer Perry Bräutigam einen neuen Kontrakt. Das teilte der Klub am Montag mit.

Paul Schinke verlängert vorzeitig seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2013. „Es freut mich natürlich, bereits jetzt das Vertrauen ausgesprochen zu bekommen und mich weiterhin bei RB beweisen und entwickeln zu dürfen. Zudem kann ich so in der Nähe meiner Familie bleiben, die in Leipzig wohnt", sagte Schinke laut einer Pressemitteilung.

Der 20-Jährige war vor der Saison von der zweiten Mannschaft von Energie Cottbus zu den Rasenballern gewechselt. In dieser Spielzeit kam er auf 20 Einsätze in der Regionalliga und erzielte dabei vier Tore.

phpwthzSG20110414163109.jpg

Fabian Franke musste in der ersten Saison-Hälfte zugucken, setzte sich dann aber durch.

Quelle: Christian Nitsche

Bis zum Sommer 2014 bleibt Fabian Franke bei RB. „Ich bin einerseits sehr stolz über diesen Vertrauensbeweis und andererseits fasziniert, meinen Verein in meiner Heimatstadt langfristig repräsentieren zu können", sagte der 22-Jährige. In Liga 4 bestritt Franke bisher 15 Einsätze.

Der Kontrakt von Benjamin Bellot wäre zu Saisonende ausgelaufen. Doch der 20-jährige Schlussmann setzte seine Unterschrift unter ein Vertragswerk, das ihn bis 2013 an die Bullen bindet. Schon 2009 war der Leipziger aus dem Nachwuchs des FC Sachsen zu RB gewechselt. Hier kam er erst auf ein Spiel in der Oberliga, war in dieser Saison der dritte Mann hinter Stammtorhüter Sven Neuhaus und Ersatzmann Christopher Gäng.

Auch ein Mann der RB-Anfangszeit bleibt in der Stadt: Torwarttrainer Perry Bräutigam, der von Beginn an zum Trainerstab bei RB Leipzig gehört und dessen Kontrakt zum Saisonende ausgelaufen wäre, steht nun bis 2013 unter Vertrag. „Ich bin sehr glücklich darüber, denn ich war von Anfang an dabei und es bleibt eine riesige Herausforderung für mich, das Projekt weiter zu begleiten", sagte Bräutigam.

Dieter Gudel, Geschäftsführer von RB Leipzig, äußerte sich sehr zufrieden über die erfolgreich abgeschlossenen Vertragsgespräche: „Wir freuen uns sehr, vier absolute Identifikationsfiguren langfristig an unseren Verein gebunden zu haben."

Michael Dick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.