Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig versus SSV Markranstädt: Rote Bullen greifen auf die mentale Trickkiste zurück

RB Leipzig versus SSV Markranstädt: Rote Bullen greifen auf die mentale Trickkiste zurück

Am Freitag steht für die Regionalliga-Fußballer von RB Leipzig nicht nur irgendein Testspiel auf dem Plan. Um 18.30 Uhr trifft das Team von Alexander Zorniger in der Red-Bull-Arena quasi auf ihren „Geburtshelfer“.

Voriger Artikel
Nach ernüchterndem Saisonstart fordert RB-Keeper: "Nicht alles gleich hinterfragen"
Nächster Artikel
RB Leipzig gibt sich gegen Markranstädt keine Blöße: Frahn trifft im Test vor 1700 Zuschauern

RB-Coach Alexander Zorniger greift in die mentale Trickkiste.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Denn der SSV Markranstädt stellte RB vor drei Jahren seine Oberliga-Lizenz zur Verfügung. Im Gegenzug profitierte der SSV von finanziellen Zuwendungen und ausgemusterten RB-Spielern. Demnach stehen im aktuellen Kader gleich acht Akteure, die allesamt bereits das Trikot der Roten Bullen trugen.

Die speziellen Gegebenheiten sind für RB-Coach Zorniger allerdings zweitrangig. „Markranstädt ist ein ganz normaler Gegner“, sagt er. „Für mich geht es einfach darum, dass wir im Rhythmus bleiben. Deshalb werde ich auch nicht eifrig durchmischen, sondern eine ähnliche Aufstellung wie die vom ersten Spieltag wählen“, erklärt der 44-jährige Fußball-Lehrer.

Mit dem mageren 1:1 gegen Union Berlin II startete der ambitionierte Aufstiegsaspirant holprig in die neue Saison – auch wenn der Coach betont, dass man erst nach drei bis vier Spielen ein Saisonstart-Fazit ziehen könne.

Damit dieses am Ende positiv ausfällt, greift der Coach auf die mentale Trickkiste zurück. Um möglichst wettkampfnahe Bedingungen zu schaffen und um gerade die neuen Spieler an das Stadion, das Umfeld und die entsprechenden Abläufe zu gewöhnen, findet die Testspiel-Partie nicht wie geplant am Cottaweg statt. RB zieht in die Arena (18.30 Uhr) um. Der Eintritt ist frei und erfolgt über den Eingang A3-Süd (links vom Stadion-Hauptgebäude). „Ich will eine reelle Atmosphäre auf den Platz bringen“, erklärt Zorniger. Denn ein „Testspiel auf dem Trainingsgelände hat immer noch einen anderen Charakter als im Stadion“, fügt Pressesprecher Sharif Shoukry hinzu.

Anne Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.