Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig verteidigt Tabellenspitze – Auswärtssieg gegen Wolfsburg II

RB Leipzig verteidigt Tabellenspitze – Auswärtssieg gegen Wolfsburg II

Fußball-Regionalligist RB Leipzig hat am Sonntag die Tabellenführung verteidigt. In einer an Chancen armen Partie setzten sich die roten Bullen bei der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg mit 2:0 (0:0) durch.

Voriger Artikel
RB Leipzig hat mit Wolfsburg eine Rechnung offen und will die Herbstmeisterschaft holen
Nächster Artikel
Große Euphorie an der Saale – HFC läuft bei RB Leipzig zum ersten Endspiel auf

Sebastian Heidinger von RB Leipzig (r.) gegen Sebastian Polter von Wolfsburg II im Regionalligaspiel am 04.12.2011

Quelle: GEPA Pictures

Leipzig. Vor 253 Zuschauern gelang den Leipzigern damit die Revanche für die beiden Niederlagen in der vergangenen Saison. „Wenn man achtmal hintereinander gewinnt, ist das sensationell. Kompliment an die Mannschaft. Wolfsburg hat uns nie gefährdet. Ich glaube, unser Keeper musste nur einen Ball halten", resümierte RB-Trainer Peter Pacult.

In der ersten Halbzeit hatte RB mehr Anteile am Spiel, konnte sie aber nicht nutzen. Beide Mannschaften taten sich mit dem Abschluss schwer. Viele Aktionen fanden ihr Ende im Mittelfeld, nur bei Standardsituationen wurde es gefährlich. Doch dann waren die Torhüter zur Stelle oder es fehlte schlichtweg die Präzision.

php72fda9c457201112041658.jpg

Leipzig. Fußball-Regionalligist RB Leipzig hat am Sonntag die Tabellenführung verteidigt. In einer an Chancen armen Partie setzten sich die roten Bullen bei der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg mit 2:0 (0:0) durch. Vor 253 Zuschauern gelang den Leipzigern damit die Revanche für die beiden Niederlagen in der vergangenen Saison.

Zur Bildergalerie

Die zweite Hälfte begann flott. In der 52. Minute kam Wolfsburgs Sebastian Polter vor dem Leipziger Tor frei an den Ball. Christian Müller konnte gerade noch klären. Danach erspielte sich RB gute Chancen, vertändelte den Ball aber immer wieder.

In der 62. Minute dann der erlösende Treffer: Nach einem schnellen Angriff schob Sebastian Heidinger, der erstmals in der Start-Elf stand, zum 1:0 für die Gäste ein. Nach dem Tor blieben spannende Situationen Mangelware. Mit einem Treffer in der Nachspielzeit sorgte Stürmer Daniel Frahn nach Zuspiel von Timo Röttger für den Schlusspunkt.

„Das war ein zähes Spiel mit drei Punkten für uns. Wir bleiben Erster, nur das zählt", sagte Abwehrmann Henrik Ernst nach der Partie. Die direkten Konkurrenten der Bullen um den Aufstiegsplatz, Kiel und Halle, haben am Sonntag ihre Ambitionen ebenso untermauert und ihre Spiele klar gewonnen.

maf/gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.