Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Röttger und Luge wirbeln am Cottaweg – RB gewinnt gegen VDV-Team deutlich

Röttger und Luge wirbeln am Cottaweg – RB gewinnt gegen VDV-Team deutlich

Schützenfest am Cottaweg: RB Leipzig hat am Dienstag auf dem Trainingsgelände gegen Auswahl der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) mit 7:3 gewonnen.

Voriger Artikel
Erster Drittliga-Heimsieg für RB Leipzig – Poulsen trifft doppelt gegen Rot-Weiß Erfurt
Nächster Artikel
Erster Dämpfer: RB Leipzig unterliegt 1:2 beim Spitzenreiter Wehen Wiesbaden

Timo Röttger hat zwei Tore geschossen. (Archivfoto)

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Das VDV-Team, das sich aus Profis ohne aktuellen Vertrag zusammensetzt, absolvierte gerade ein Trainingslager in Leipzig und sammelte gegen die Bullen Spielpraxis. Erstmals im Trikot des vom Kölner Dirk Lottner trainierten  VDV: Marcus Hoffmann, der in der vergangenen Woche seinen Kontrakt in Leipzig aufgelöst hat und nun auf der Suche nach mindestens einem Drittligisten ist.   RB-Trainer Alexander Zorniger gab in seinem Aufgebot Spielern eine Chance, die sonst meistens auf der Bank sitzen oder gar nicht erst den Sprung in den Kader schaffen. Vor allem André Luge und Timo Röttger fielen durch Spielfreude und viele Ballkontakte auf. Beide erzielten auch jeweils zwei Treffer. Anfällig wirkte die RB-Abwehr vor allem in der ersten Hälfte bei schnellen Gegenstößen der VDV-Spieler.   Luge und Röttger dürfen sich vor dem Spiel gegen Spitzenreiter Wehen Wiesbaden durchaus Hoffnungen auf einen Platz im Kader oder gar in der Startelf machen. Zorniger war zuletzt mit seiner Kreativabteilung nicht zufrieden. Beim Heimunentschieden gegen Duisburg bemängelte er die vielen langen Bälle ins Sturmzentrum, gegen Erfurt hielt er seine Spieler phasenweise für zu ängstlich. Vor allem der Auftritt von Thiago Rockenbach da Silva schmeckte Zorniger überhaupt nicht. Vorn agierte der Brasilianer glücklos, in der Defensive fand er nicht statt. Die Quittung: Auswechslung in der Halbzeit. Röttger dagegen, in der zweiten Hälfte gegen die Thüringer ins Spiel gebracht, überzeugte mit einigen quirligen Aktionen.   RB steht vor einer richtungsweisenden Woche. Mit einem Erfolg am Sonnabend in der hessischen Hauptstadt können sich die Bullen an der Tabellenspitze festsetzen. Am Dienstag ist dann der derzeit Zweite aus Kiel in Leipzig zu Gast. Sollte den Bullen in dieser Partie ein weiterer Heimsieg gelingen, könnte bereits der Sprung auf den ersten Platz in der Tabelle möglich sein.  

RB:

Bellot – Ernst, Willers, Heidinger, Röttger (75. Böttger), Fandrich (60. Majetschak), Papdimitriou, Luge, Morys, Thomalla  

Tore:

1:0 Röttger (14.), 2:0 Luge (17.), 2:1 Murakami (26.),  3:1 Luge (29.), 3:2 Murakami (32.), 4:2 Röttger (41.), 4:3 Ficara (42.), 5:3 VDV-Eigentor (82.), 6:3 Heidinger (86.), 7:3 Morys (90.)

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.