Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Schalke-Trainer Magath verteidigt Red-Bull-Projekt - Metzelder spielt am Samstag gegen RB

Schalke-Trainer Magath verteidigt Red-Bull-Projekt - Metzelder spielt am Samstag gegen RB

Leipzig. „Ich habe mit RB überhaupt kein Problem", sagt Felix Magath auf die Frage, was er von Schalke-Fans halte, die dazu aufgerufen hatten, das Testspiel gegen die roten Bullen am Sonnabend zu boykottieren.

„Gewisse Fans haben noch nicht begriffen, dass im Profi-Fußball Geld eine Rolle spielt", sagt der Schalke-Trainer.

Er kommentiert auch gleich die Lage in Leipzig. Die Stadt sei mit Traditionsvereinen zwar gesegnet, die hätten es aber nur fertig gebracht, sich gegenseitig zu bekriegen. „Man sollte dann froh und dankbar sein, wenn jemand kommt und guten Fußball bieten will", verteidigt Magath das RB-Projekt. „Und so wie ich Herrn Mateschitz (Chef von Red Bull, Anm. d. Redaktion) kenne, macht er auch keine halben Sachen." Dieser hatte vor kurzem angekündigt, das Augenmerk seines Konzerns auf Leipzig zu legen und Salzburg, wo es auch eine RB-Mannschaft gibt, nur als Ausbildungself zu nutzen. Frei nach Magath: Mateschitz wird die Leipziger mittelfristig in die erste Bundesliga bringen. Langfristig wird im Umfeld auch immer wieder von der Champions League fabuliert.

php967321e9ce201007231630.jpg

Leipzig. „Ich habe mit RB überhaupt kein Problem", sagt Felix Magath auf die Frage, was er von Schalke-Fans halte, die dazu aufgerufen hatten, das Testspiel gegen die roten Bullen am Sonnabend zu boykottieren. „Gewisse Fans haben noch nicht begriffen, dass im Profi-Fußball Geld eine Rolle spielt", sagt der Schalke-Trainer. Und kommentiert auch gleich die fußballerische Lage in Leipzig.

Zur Bildergalerie

Geld ist ein wichtiger Faktor - gerade für die Königsblauen. Das gibt Magath auch hinsichtlich der Partie in dem jetzt als Red-Bull-Arena firmierenden Zentralstadion zu: „Schalke hat über die Jahre zu viel ausgegeben. Das Testspiel ist eine gute Möglichkeit, die Kasse zu füllen", sagt der Übungsleiter der Gelsenkirchener. Außerdem hätten die Königsblauen viele Fans im Osten, mit denen man so in Kontakt treten könne. Magath lässt keinen Zweifel an dem sportlichen Wert der Sonnabend-Partie. „Natürlich ist es für uns ein ernsthafter Test. Deshalb werden auch die momentan Besten auflaufen", sagt er. Spanien-Heimkehrer Christoph Metzelder und U-21-Europameister Benedikt Höwedes werden in der Startformation stehen. Nur WM-Torwart Manuel Neuer wird fehlen, da er aufgrund des langen Weltturniers noch Urlaub genießen darf, und Rafinha, der laut Magath verletzungsbedingt in Gelsenkirchen bleiben musste. „Raúl ist auch nicht im Gepäck", kommentierte Magath alle Transfer-Spekulationen. Die Stürmer-Legende von Real Madrid, die mit den Königsblauen in Verbindung gebracht wird, sei „noch in Spanien". Ob mit Raúl oder ohne ihn, die Rasenballer wollen dem deutschen Vize-Meister und Champions League-Teilnehmer ordentlich Paroli bieten. „Meine Mannschaft soll am Samstag das Heft in die Hand nehmen und agieren", sagt RB-Trainer Tomas Oral am Freitag gegenüber LVZ-Online. Und nicht den Fehler machen wie in den Testspielen gegen den rumänischen Meister Cluj (1:2) und den ungarischen Traditionsverein Ferencváros Budapest (1:1). „Wir hätten beide Spiele gewinnen müssen. Daran muss die Mannschaft noch arbeiten. Wenn sie solche Gegner am Rande der Niederlage hat, muss sie den letzten Schritt gehen." Vielleicht machen die roten Bullen diesen im Spiel gegen Schalke, für das bereits 17.000 Karten verkauft wurden.  

Michael Dick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.