Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Sperre: RB-Stürmer Frahn schaut zwei Spiele zu

Sperre: RB-Stürmer Frahn schaut zwei Spiele zu

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Daniel Frahn vom Regionalligisten RB Leipzig am Dienstag zu einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen verurteilt.

Leipzig. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig. Das teilte der DFB mit.

 

Frahn hatte in der Partie gegen den ZFC Meuselwitz am 8. Mai in der 62. Spielminute von Schiedsrichter Robert Edgar Wessel (Berlin) die Rote Karte gesehen. Der 23-Jährige hatte nach einem Freistoßpfiff gegen RB den Ball in Richtung des Unparteiischen geworfen und wurde wegen unsportlichem Verhaltens vom Platz gestellt.

Der RB-Torjäger fehlt seiner Elf beim Heimspiel gegen den Halleschen FC am Sonntag (13.30 Uhr) und beim derzeitigen Tabellenspitzenreiter Chemnitzer FC. In der Offensive wird die Personaldecke der Rasenballer immer dünner: Gegen den HFC fällt auch Stürmer-Kollege Carsten Kammlott aus, da er über Schmerzen in der Leiste klagt.

Michael Dick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus RB-Archiv

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.