Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Nattermann bringt RB Leipzigs U-23 auf die Siegerstraße

Nattermann bringt RB Leipzigs U-23 auf die Siegerstraße

Zur Pause rieben sich die Zuschauer im Stadion am Bad zu Markranstädt verwundert die Augen: Auf der Anzeigentafel "leuchtete" als Spielstand zwischen dem Oberliga-Tabellenführer RB Leipzig II und dem "Kellerkind" SV Schott Jena ein 0:0. Erst im zweiten Abschnitt wurde der Favorit seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich noch deutlich mit 4:0 durch.

Voriger Artikel
Schonkost für die jungen Bullen: RB Leipzigs U23 empfängt Schott Jena
Nächster Artikel
RB-Nachwuchs zwischen Frankreich und Engelsdorf

Die U-23 von RB Leipzig gewinnt ihr Heimspiel gegen Schott Jena mit 4:0 (0:0).

Quelle: Alexander Prautzsch

In der ersten Halbzeit war es im strömenden Regen mehr als ungemütlich. Überraschenderweise hatten beide Teams Chancen zur Führung. Aber Dominic-René Heine im RB-Kasten konnte sich ebenso auszeichnen wie der Gästehüter.

Wieder einmal war es Tom Nattermann, der seine Mannschaft auf die Siegerstraße brachte, der Mittelstürmer erzielte in der 57. Minute das 1:0. Nach dem zweiten Treffer durch Victor Lindau (63.) erhöhte Nattermann (70.) dann höchstpersönlich auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte Paul Schinke (84.). Natterman ist mit nun 17 Treffern in der Schützenliste Zweiter hinter Jan Nezmar vom FC Oberlausitz Neugersdorf mit 21 Toren.

Torsten Teichert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reserve/Nachwuchs

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr