Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Nattermann und Sorge bringen U23 auf die Siegerstraße

Nattermann und Sorge bringen U23 auf die Siegerstraße

Tabellenführer RB Leipzig U23 hat am Freitagabend unter Flutlicht den erwarteten Auswärtssieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Tino Vogel gewann beim Tabellen-13. SG Union Sandersdorf mit 2:0 (1:0) und kann den Aufstiegssekt langsam kalt stellen.

Voriger Artikel
Jung-Strauß hält RB Leipzig im Titel-Rennen – Junioren gewinnen gegen Braunschweig
Nächster Artikel
RB Leipzigs A-Junioren übernehmen nach Sieg gegen Jena die Bundesliga-Tabellenspitze

RB Leipzigs U 23 - hier gegen Rudolstadt - ging auch gegen Union Sandersdorf als Sieger vom Feld.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Mit einem Kopfball brachte Kapitän Alexander Sorge die Gäste in der 28. Minute in Führung. Für den (noch) 21 Jahre alten Innenverteidiger war es erst der Saisontreffer Nummer drei. Im zweiten Abschnitt war dann der Torjäger vom Dienst an der Reihe: Tom Nattermann traf in der 72. Minute zum 2:0 – das war die Entscheidung. Für Nattermann war es gegen die heimstarken Gastgeber das 20. Tor in dieser Saison.

Beim 2:0 war RBL wegen einer Gelb-Roten Karte (61.) bereits einige Minuten nach Foulspiel im Strafraum in Unterzahl. Den fälligen Elfmeter und somit die Chance zum Ausgleich vergab aber der kurz zuvor eingewechselte Mittelstürmer Marcus Brodkorb (früher Lok Leipzig und Sachsen Leipzig). Später zog Sandersdorf nach mit Gelb-Rot für Christoph Schulz (84.) nach.

Das Hinspiel hatte RBL übrigens mit 4:0 gewonnen. Damals stand Fabio Coltorti im Kasten. Der Schweizer sollte nach seiner Verletzung Spielpraxis erhalten – hatte aber kaum etwas zu tun.

Torsten Teichert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reserve/Nachwuchs

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr