Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig II erkämpft Sieg gegen Tabellenführer Zwickau

Erfolg RB Leipzig II erkämpft Sieg gegen Tabellenführer Zwickau

Die zweite Mannschaft von RB Leipzig hat am Mittwochabend gegen Spitzenreiter FSV Zwickau ein wichtiges Erfolgserlebnis gefeiert. Anthony Jung sorgte per Freistoß für die kleine Sensation.

Die zweite Mannschaft von RB Leipzig hat am Mittwoch einen Sieg gegen den FSV Zwickau gefeiert. Das Tor des Tages erzielte Anthony Jung.

Quelle: Christian Modla

Markranstädt. RB Leipzig II hat am Mittwochabend in der Regionalliga Nordost mit einer starken kämpferischen Leistung Spitzenreiter FSV Zwickau niedergerungen und sich mit einem knappen 1:0-Sieg Luft im Abstiegskampf verschafft. Dabei waren die Vorzeichen für die Nachwuchsbullen alles andere als gut. Das Team von Trainer Tino Vogel hatte zuvor aus zehn Partien nur einen einzigen Sieg geholt.

Aus dem Zweitliga-Team wurden die Nachwuchsbullen im Markranstädter Stadion am Bad von Tormann Peter Gulácsi, Ken Gipson, Stefan Hierländer und Anthony Jung verstärkt. Letztgenannter sorgte nach zehn Minuten für einen Paukenschlag und traf per Freistoß aus knapp 20 Metern zur 1:0-Führung. Der Tabellenführer aus Zwickau erwies sich in der ersten halben Stunde des Spiels als zu ungefährlich, kam kaum zwingend vor den Kasten der Leipziger.

Die zweite Mannschaft von RB Leipzig hat am Mittwoch einen Sieg gegen den FSV Zwickau gefeiert. Das Tor des Tages erzielte Anthony Jung.

Zur Bildergalerie

Bis zur Halbzeit wurde mit harten Bandagen gekämpft, Zwickau drängte nun auf den Ausgleich. Die U23 von RB Leipzig verteidigte jedoch erfolgreich ihre Führung und setzte immer wieder Nadelstiche. Mit dem knappen Vorsprung ging es in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte drehten die Gäste auf, kamen in der 57. Minute durch Oliver Genausch zu einer großen Möglichkeit. Der Volleyschuss des Zwickauers ging aber über den Kasten von RB-Keeper Gulácsi. Janik Mäder hatte in der 76. Minute die Möglichkeit für RB II zu erhöhen, setzte einen Kopfball nach Flanke von Firat Sucsuz nur knapp daneben.

Auf beiden Seiten sollte danach nichts mehr anbrennen, es blieb bei dem überraschenden Erfolg für die Leipziger, die damit dringend benötigte Punkte einfuhren. Die Jungbullen haben nun zehn Tage Zeit zur Regeneration. Erst am Samstag, den 24. Oktober, treten sie bei Germania Halberstadt an. Der Anstoß im Harz erfolgt um 13 Uhr.

RB Leipzig II: Gulácsi – Gipson, Sorge (C), Sucsuz, Jung, Wagner, Siebeck, Hierländer, Mäder, Endres, Mauer

FSV Zwickau: Unger – Schröter, Paul, Öztürk, C. Göbel, Genausch, Frick, Wachsmuth (C), Lange, Mai, P. Göbel

Tor: Jung (10.)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reserve/Nachwuchs

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr